Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Phalonidia udana oder Phalonidia manniana *Foto*

Hallo allerseits,

meine Anliegen ist eigentlich keine Bestimmungsanfrage sondern der Versuch an den Artikel von Mutanen zu gelangen in welchen über diese beiden Arten abgehandelt wird.

Der zu sehende Falter, ein Lichtfang, durchgeführt an einer Kiesgrube im Juli diesen Jahres.
Am Fundort, fand ich nach oberflächlicher Begehung weder Wolfstrapp noch Minze. Es sind bekanntlich die Nahrungspflanzen der Raupen von Phalonidia manniana. Gilbweiderich, die Futterpflanze von Phalonidia udana, steht hier zwar auch nicht, aber etwa 400 Meter entfernt, befinden sich auf einem nassen Wiesengelände größere Bestände dieser Pflanze. Inwieweit hier oder in der Umgebung, auch die beiden anderen Pflanzen vorkommen, kann ich im Moment nicht sagen.

Den Falter, ein Weibchen, habe ich bereits am Genital untersucht. Ein Vergleich im Razowski, hier sind nur die Genitalien von Phalonidia manniana zu finden, brachte von meiner Seite kein eindeutiges Ergebnis, bezüglich Phalonidia manniana.
Möglicherweise liegt es aber auch nur daran, das man weiß, da gibt es noch eine ganz ähnliche Alternative.

Versuche im Internet den Artikel von Mutanen zu ordern, scheiterten, am Englischen.
Sollte hier jemand über diese Schrift verfügen und bereit sein sie weiterzugeben würde ich mich sehr freuen. Und das Forum hätte wieder einige Fotos sicher bestimmter Falter.

einige Bilder des Falters






Deutschland, Sachsen, Kleinsaubernitz, Kiesgrube, 158 msm, 12. Juli 2013 am Licht (leg. & Foto: Friedmar Graf)

Beiträge zu diesem Thema

Phalonidia udana oder Phalonidia manniana *Foto* Bestimmungshilfe
Phalonidia udana oder Phalonidia manniana, Genital zum Falter *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Frage zum Genitalpräparat
Re: Frage zum Genitalpräparat
Re: Frage zu Informationsverlust
Re: Frage zu Informationsverlust
Phalonidia udana ist es !
Re: Phalonidia udana oder Phalonidia manniana