Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? -einer von beiden sollte es sein

Na Prima

Aber damit das was wird, würde ich jetzt Anweisungen brauchen, was weiter damit geschehen soll.

Ok.

Wenn du bereits Falter genadelt hast, über entsprechende Untensilien verfügst, liegt es nahe das Tier auf eine Nadel zu bringen und so auf die Reise zu schicken. Es braucht dann noch eine kleine Steckschachtel mit Styroporeinlage und etwas Feuchtigkeit in der Schachtel.
Der Falter bleibt so relativ unversehrt und weich.

Hast Du damit noch keine Erfahrung oder es fehlt an den Untensilien dann gebe etwas Zellstoff in ein kleines Gefäß (Tablettenröhrchen, Mikro Vials, kleine Schachtel u.s.w.), dann den getöteten Falter dazu und nochmals etwas Zellstoff oder Watte. Damit er nicht hin und her rutschen kann.

Alternativ ist auch an ein Lebendversand in einem entsprechend kleinen Gefäß zu denken. Die Chanche das der Falter nach etwa zwei Tagen lebend ankommt ist gegeben. Er kann dann ordentlich getötet, genadelt und gespannt werden. Wenn er Frühzeitig verendet und sich abscheuert habe ich ja immer noch den Hinterleib.

Ich habe mir im (Razowski) schon mal die Genitalien von E. pygmaeana und subsequana angesehen. Handelt es sich um ein Männchen dürfte die Bestimmung keine Probleme betreiten. Bei einem Weichen könnte es schwieriger werden. Aber warten wir erst einmal ab.

Meine Postanschrift sende ich dir zu.

L.G.
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

Epinotia pygmaeana (subsequana)? *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)?
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? , AHA !
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? , AHA !
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? -einer von beiden sollte es sein
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? - denkste, weder noch ! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Epinotia pygmaeana (subsequana)? - denkste, weder noch ! Pammene giganteana
... ja kannst du ... *kein Text*
Re: ... ja kannst du ...