Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Astraptes fulgerator aggr.

Hallo,

das Ganze ist ein spannendes Thema. Wir haben in einer einer Stelle (!) in Costa Rica inzwischen über ein Dutzend Stämme dieser "Art", die sich (nur) klar über die mitrochondrale DNA unterscheiden und trennen lassen. Das ist aber nur ein Hinweis und reicht allein nicht für eine Trennung auf Artniveau aus. Derzeit werden bei allen diesen Gruppen weitere Untersuchungen vorgenommen, um zu klären, ob es wirklich Arten sind oder nicht. Die Biologie spricht zumindest in vielen Fällen eindeutig dafür. Auch wenn das Genital und das Aussehen der Falter (bislang) nicht weiter hilft, die Raupen und die Lebensweise sind doch sehr deutlich auseinander. Wenn wir (Nick Grishin ist hier dran, siehe Einleitung von BoA) erste einmal wissen, was da an Arten existiert, kommt die Frage, ob die schon einen Namen haben oder noch nicht. Dazu sind wir dabei, Barcodes von den Typen zu bekommen. Dummerweise ist ausgerechnet fulgerator schon 1775 von Walch "beschrieben" worden. Schon allein diese Beschreibung aufzutreiben, war sehr schwierig und es ist G. Lamas zu verdanken, dass wir sie einsehen konnten (inzwischen ist aber vieles auch digital verfügbar), der Scan bei BoA ist aber von ihm. Anfangen kann man damit aber praktisch gar nichts, aber wenn man weitere Arbeiten von Walch einsieht, kann man erfahren, dass seine Exoten aus den Niederlanden stammen und weiter, dass deren Quelle Surinam ist. Also hätten wir schon mal eine potentielle Herkunft des Typus, wenn auch der Typus unauffindbar ist. Auch die zweite Unterart azul ist ohne Typusexemplar, aber immerhin haben wir hier eine brauchbare Beschreibung und eine klare Herkunft und ich viel Material von diesem Fundort in meiner Sammlung. Das wird jetzt DNA-beprobt und dann ein Neotypus kreiiert, es spricht vieles dafür, dass catemacoensis ein jüngeres Synonym von azul ist. Dann sind da noch ein weiteres halbes Dutzend Namen und dann bleibt sicher noch was übrig, was namenslos ist. Ein spannendes Feld, falls man es denn je verstehen wird. Eine dieser Synonyme, beschrieben vor neunzig Jahren aus Bolivien, ist identisch mit mehreren Tieren meiner Sammlung aus Bahia. Aber nur mit diesen. Das soll mir mal einer erklären.

Die nächste, noch viel spannendere Frage ist, warum entsteht sowas. Die Ähnlichkeit ist nicht allein damit zu begründen, dass die nahe verwandt sind. Hier wütet offensichtlich eine starke Selektion auf einen Mimikry-Ring, wofür nur Vögel und höchstens noch Reptilien verantwortlich sein können. Wer von diesen Arten ist Original, wer ist Nachahmer? Und für diejenigen, die meinen, dass dafür ein weiser und gütiger Schöpfer verantwortlich ist: Was hat er sich dabei gedacht?

Aber Dein Foto wird wahrscheinlich nie zuzuordnen sein, es sei denn Du hättest dem Tier ein Bein abschwatzen können. Dann brauchst Du nur etwas Geduld.
Und glaube nicht, dass bei anderen neotropischen Hesperiidae alles viel einfacher ist.

Grüße

Ernst

Beiträge zu diesem Thema

Falter Costa Rica November 2015 Teil1
Falter 1: Catasticta teutila teutila (Unterseite) *Foto* Bestimmungshilfe
Falter 1: Catasticta teutila teutila (Oberseite) *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Falter 1: Catasticta teutila teutila (Oberseite)
Catasticta teutila teutila (Oberseite) vielen Dank für die Bestätigung, Bene! LG *kein Text*
Falter 2: Hesperiidae *Foto*
Re: Falter 2: Hesperiidae
Re: Falter 2: Hesperiidae
Re: Falter 2: Hesperiidae
100000 Dank, Ernst!
Falter 3: Vertreter der Satyrinae? *Foto* Bestimmungshilfe
Ja, vielleicht Pedaliodes sp.? Grüße. *kein Text*
Herzlichen Dank, Thomas!
Re: Ja, vielleicht Pedaliodes sp.? Grüße.
Pedaliodes dejecta! Herzlichen Dank :)
Ui - letzter Beitrag galt eigentlich Thomas UND Andreas! LG, Christoph *kein Text*
Falter 3: Betreffsanpassung: Pedaliodes dejecta (H. Bates, 1865) *kein Text*
Falter 4: Vertreter der Sphingidae *Foto*
Falter 4: Ich tippe auf Eumorpha sp.. Grüße. *kein Text*
Vielleicht Eumorpha cf. triangulum?
Falter 5: Vielleicht vertreter der Hesperiidae? *Foto*
Hesperiidae: Yanguna
evtl. Yanguna cf. cosyra?
Yanguna cosyra
Yanguna cosyra! Danke, Ernst!
Falter/Raupe 6: Fingerdicke grün-schwarze Raupen *Foto*
Möglicherweise Arsenura sp. (armida?). Grüße. *kein Text*
Arsenura sp. (armida?) würde ganz gut passen...
Falter 7: Hesperiidae oder Riodinidae? *Foto*
Falter 7: Hesperiidae natürlich (Fühler beachten!): Pythonides jovianus VG *kein Text*
> Pythonides jovianus. Vielen Dank, Daniel! LG, Christoph *kein Text*
Falter 8: Mechanitis polymnia isthmia (OS)? *Foto*
Falter 9: Archaeoprepona demophoon? *Foto*
Archaeoprepona demophon? (Costa Rica) noch mal nach oben. *kein Text*
Re: Falter 9: Archaeoprepona demophoon?
Archaeoprepona cf. amphimachus
Falter 10: Coliadinae? *Foto*
Falter 11: Ziemlich abgefahrene stachelige braune Raupe mit blauen Punkten (OS) *Foto*
Falter 11: Ziemlich abgefahrene stachelige braune Raupe mit blauen Punkten. *Foto*
Re: Falter 11: Automeris sp. (Saturniidae), Grüße *kein Text*
Vielen Dank!
Re: Vielen Dank!
Re: Vielen Dank!
Re: Vielen Dank!
Und die Dickköpfe...
Könnte Automeris postalbida sein.
Falter 12: Arctiinae - bestimmbar? *Foto*
Falter 12: Arctiinae mit offenen Flügeln? *Foto*
Re: Falter 12: Arctiinae: Dysschema sp. *kein Text*
Vielen Dank, Daniel! Lieben Gruß, Christoph *kein Text*
Falter 13: Urbanus simplicius (Oberseite) *Foto*
Falter 13: Urbanus simplicius (Unterseite) *Foto*
Falter 14: Anartia fatima *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Falter 14: Anartia fatima
Re: Falter 14: Anartia fatima
Raupe15: Gelb mit schwarzen Streifen und rotem Saum *Foto*
Sieht nach Lasiocampidae aus, Euglyphis sp.? *kein Text*
Herzlichen Dank, Thomas! LG, Christoph *kein Text*
Falter 16: Raupe von Morpho peleides? *Foto* Bestimmungshilfe
Falter 16: Raupe von Morpho peleides? *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Falter 16: Raupe von Morpho peleides! JA
Falter 17: Hermeuptychia hermes? *Foto*
Hermeuptychia hermes? (Costa Rica) noch mal nach oben. *kein Text*
Falter 18: Schmetterlingsraupen oder Blattwespenlarven? *Foto*
Ich sehe Schmetterlingsraupen. *kein Text*
Ich sehe Schmetterlingsraupen. Vielen Dank, Thomas! LG, Christoph *kein Text*
Falter 19: Hesperiidae > Astraptes? *Foto*
Re: Falter 19: Astraptes fulgerator?
Re: Falter 19: Astraptes fulgerator?
Falter 19: Astraptes cf. fulgerator.
Astraptes fulgerator aggr.
Re: Astraptes fulgerator aggr.
Falter 20: Arawacus togarna? *Foto*
Arawacus togarna? (Costa Rica) noch mal nach oben. *kein Text*
Falter 21: weißlich/mehlig überzogene Raupe? *Foto*
Re: Falter 21: Hesperiidae?
Re: Falter 21: Hesperiidae?
Falter 22 (letzter für Teil1): brauner Hesperiidae mit weißen Linien auf der US *Foto*
Re: Falter 22 (letzter für Teil1): brauner Hesperiidae mit weißen Linien auf der
Re: Falter 22 (letzter für Teil1): brauner Hesperiidae mit weißen Linien auf der *Foto*