Syncopacma Albipalpella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03792 Syncopacma albipalpella (HERRICH-SCHÄFFER, [1854])



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Erstbeschreibung

HERRICH-SCHÄFFER ([1854]: 195) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

pl. 70 mit fig. 523 (als „Leucopalpella“) [Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach HAUSENBLAS (2006) ist die Art aus der Deutschlandliste zu streichen, weil alle vorliegenden Belege fehldeterminiert waren. Dies betrifft anscheinend alle Angaben aus Baden-Württemberg. HASLBERGER & SEGERER (2016) akzeptieren für Bayern hingegen die alten Angaben für das Alpenvorland und das Schichtstufenland. GAEDIKE et al. (2017) folgen ihnen hierin. Ob hier wirklich alle Unsicherheiten ausgeräumt sind, ist mir unklar.

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von HEPPNER (1982). Obwohl die Tafel 70 bereits 1853 erschienen ist, darf sie nach den Bestimmungen des ICZN nicht als Erstbeschreibung gelten, denn die Nomenklatur auf dieser Tafel ist nicht binominal.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03792 Syncopacma albipalpella (HERRICH-SCHÄFFER, [1854]) diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Mai 28, 2019 16:59 by Michel Kettner
Search: