Eupithecia Scopariata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08586 Eupithecia scopariata (RAMBUR, 1833)

1, ♂ & 2-3, ♀: Italien, Sardinien, Gennargentu Gebirge, nordöstlich Aritzo, 1130 m, 24. Juni 2017, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]



Diagnose

1-2 & 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6, ♂: Spanien, Vidreres, Puig Ventos, 25. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner

1-2 & 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

RAMBUR (1833: 49-50 + pl. 2 fig. 13) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„nach Erica scoparia, als Nahrungspflanze bekannt.“
SPULER 2 (1910: 77L)


Andere Kombinationen


Faunistik

HUEMER (2013) erläutert zu Österreich: „Die in Westeuropa verbreitete Art wurde nach einem Einzelexemplar aus Nordtirol (Umg. Fliess, 1500 m, 14.7.1991, leg. Pavlas) veröffentlicht (MIRONOV, 2003). Der Fundort liegt allerdings nicht nur weit von den nächsten bekannten Populationen in Südfrankreich entfernt, sondern stammt auch aus einem seit langem intensiv untersuchten Gebiet, wo die Art aber ansonsten nie beobachtet wurde (HUEMER & ERLEBACH, 2005). Es liegt daher der Verdacht nahe, dass es sich entweder um ein passiv verschlepptes Individuum oder um eine Fehletikettierung handelt.“


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08586 Eupithecia scopariata (RAMBUR, 1833) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Dezember 13, 2017 10:53 by Michel Kettner
Search: