Coleophora Alnifoliae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02461 Coleophora alnifoliae BARASCH, 1934

1-2, ♀: Österreich, Niederösterreich, 5 km südlich Pitten, leg. Raupensäcke von Stämmen der Schwarzerle (Alnus glutinosa) 28. März 2009, nach mehrfachem Ortswechsel aber ohne Nahrungsaufnahme verpuppt unter Freilandbedingungen ca. Mitte April 2009, e.p. 23. Mai 2009 (Fotos: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner
3-4 und 5, zwei Exemplare: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Doberschütz, Waldrand, Raupensäcke an Schwarzerle (Alnus glutinosa) 6. Juni 2013, e.l. 4. und 7. Juli 2013 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer) [Forum]
6-7: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Stadteil Bult, 60 m, Gelände der Alten Bult (ehemalige Pferderennbahn) am Rand der Eilenriede, Raupensack 4. Mai 2018 an Alnus glutinosa (Schwarz-Erle), Falterschlupf 4. Juni 2018 (cult., det. & fot: Tina Schulz), conf. nach Bildern von Sack und Falter: Jukka Tabell


Raupe, Raupensack

1, Raupensack an Erle (Alnus sp.): Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Arnschwang, 22. September 2007 (Foto: Ingrid Altmann), det. Peter Lichtmannecker [Forum]
2-5, Raupensack (13 mm) bzw. Raupe des unter Lebendfotos 1-2 gezeigten Falters. [2-4]: noch aktive Raupe, Foto vom 29. März 2009, [5]: festgesponnener Sack nach dem Schlüpfen, Foto vom 23. Mai 2009 (Fotos: Peter Buchner)
6, anderer Raupensack (13 mm): Daten wie vorige (Freilandaufnahme am 28. März 2009: Peter Buchner)
7 (ca. 12 mm): Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Doberschütz, Waldrand, Raupensäcke an Schwarzerle (Alnus glutinosa), 12. Mai 2013 (leg., cult., det. & Foto am 23. Mai 2013: Heidrun Melzer)
8-11, vier verschiedene Raupensäcke (ca. 12 mm): Fundort wie Bild 7, an Schwarzerle (Alnus glutinosa), 6. Juni 2013 (leg., cult., det. & Fotos am 10. Juni 2013: Heidrun Melzer) [Forum 7-11]
12, noch recht frischer Adultsack: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Stadteil Bult, 60 m, Gelände der Alten Bult (ehemalige Pferderennbahn) am Rand der Eilenriede, an Alnus glutinosa (Schwarz-Erle), 4. Mai 2018 (cult., det. & fot: Tina Schulz), conf. nach Bildern von Sack und Falter: Jukka Tabell
13, fertig ausgeformt und zur Verpuppung angesponnen, 9 mm: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Stadteil Bult, 60 m, Gelände der Alten Bult (ehemalige Pferderennbahn) am Rand der Eilenriede, Raupensack 4. Mai 2018 an Alnus glutinosa (Schwarz-Erle), Zuchtfoto 4. Juni 2018 (cult., det. & fot: Tina Schulz), conf. nach Bildern von Sack und Falter: Jukka Tabell


Fraßspuren und Befallsbild

1, unterseitige Minen: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Stadteil Bult, 60 m, Gelände der Alten Bult (ehemalige Pferderennbahn) am Rand der Eilenriede, an Alnus glutinosa (Schwarz-Erle), 4. Mai 2018 (Freilandfoto: Tina Schulz), conf. nach Bildern von Sack und Falter: Jukka Tabell



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Österreich, Niederösterreich, Schlattental bei Bromberg, leg. Raupensack an Schwarzerle (Alnus glutinosa) 7. Mai 2011, e.p. 1. Juni 2011, leg., cult., det. & Belegfoto Peter Buchner


Ähnliche Arten

"The forewing colour of Coleophora milvipennis is paler, yellowish brown; in C. alnifoliae reddish brown."
"In my collection the shortest case [Raupensack, Anmerkung] is 8.5 mm, the longest 12.5 mm."

[Jukka Tabell in einer E-Mail-Korrespondenz am 17. Juni 2018 mit Tina Schulz]


Genitalien

Weibchen

1, Präparat des unter Lebendfoto 1-2 abgebildeten ♀: Daten siehe dort (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner)
2-4, Präparat eines nicht abgebildeten ♀ aus der gleichen Zucht wie vorige: (Präparation und Mikro-Fotos: Peter Buchner)
[1]: herkömmliche Einbettung (Blickrichtung von ventral), [2]: laterale Einbettung, [3] Foto der nicht eingebetteten Genitalarmatur von ventral, [4] Foto der nicht eingebetteten Genitalarmatur von lateral (Die großen Bilder werden evtl. nicht automatisch in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)
Hinweis: Keines der Einzelbilder kann die bei dieser Art recht komplexen räumlichen Strukturen befriedigend wiedergeben. Um eine bessere Vorstellung dieser Strukturen zu vermitteln, werden sie hier in verschiedenen Perspektiven dargestellt.


Erstbeschreibung

BARASCH (1934: 36): „C. milvipennis alnifoliae subspec. nov.
Die Stücke der C. limosipennella Dup., die von Alnus gezogen wurden, erwiesen sich in den Kopulationsorganen mit denen der C. milvipennis milvipennis Z. völlig identisch. Da aber dem Raupensack und der Flügelfürbung nach diese Stücke der C. limosipennella Dup. sehr ähnlich sind, und auch ihre Futterpflanze (Alnus) von C. milvipennis milvipennis Z. nicht angenommen wird, werden wir sie als besondere biologische Unterart betrachten.
Typen (♂ und ♀). Potsdam. Im Zool. Mus., Berlin, in der Sammlung Hinneberg.“



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupe soll vor allem an Schwarz-Erlen (Alnus glutinosa) leben, gelegentlich auch an Grau-Erle (Alnus incana), angeblich auch an Grün-Erle. Angaben zu anderen Pflanzen (Birken) sind sehr fraglich.

(Autor: Erwin Rennwald)


Habitat

1-2, freistehende Schwarzerle am Waldrand: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Stadteil Bult, 60 m, Gelände der Alten Bult (ehemalige Pferderennbahn) am Rand der Eilenriede, 5. Mai 2018 (Fotos: Tina Schulz) [Forum]



Weitere Informationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02461 Coleophora alnifoliae BARASCH, 1934 art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Mai 20, 2019 16:33 by Michel Kettner
Search: