Agonopterix Cluniana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01770a Agonopterix cluniana HUEMER & LVOVSKY, 2000



Diagnose

Männchen

1, ♂ Paratypus: Österreich, Vorarlberg, Koblach, Schloßberg, 8. August 1999 (fot.: Helmut Deutsch), leg. & det. Peter Huemer, coll. Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck [Forum]


Weibchen

1, ♀ Holotypus: Österreich, Vorarlberg, Koblach, Schloßberg, 8. August 1999 (fot.: Helmut Deutsch), leg. & det. Peter Huemer, coll. Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

HUEMER & LVOVSKY (2000: 135): “The specific name refers to the Roman village Clunia (present Feldkirch) in western Austria.”


Faunistik

HUEMER (2013: 212): „Diese Art wurde aus Niedermooren im Vorarlberger Rheintal und Walgau beschrieben und scheint einer der ganz wenigen Lokalendemiten des nördlichen Alpenvorlandes zu sein (HASLBERGER et al., 2011; HUEMER & LVOVSKY, 2000).“
HUEMER (2016) meldet den Erstnachweis für Südtirol und damit für Italien.


Typenmaterial

HUEMER & LVOVSKY (2000: 135): “Holotype: ♀, Austria, Vorarlberg, Koblach, Schloßberg, 8. VIII. 1999, leg. P. HUEMER, TLMF.” — Paratypen: 9 ♂♂ und 9 ♀♀, alle aus Österreich.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01770a Agonopterix cluniana HUEMER & LVOVSKY, 2000 diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Mai 19, 2019 22:49 by Michel Kettner
Search: