Acompsia Tripunctella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03875 Acompsia tripunctella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1-2: Österreich, Niederösterreich, 2 km W Seebenstein, Heidelbeer-Rotföhrenwald, Lichtung, 440 msm, 10. Juni 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Bayern, Oberbayern, Wendelstein 1700 msm, 21. Juli 2007 (Foto: Markus Schwibinger), det. Helmut Kolbeck, (Bild gedreht) [Forum]
4-5: Österreich, Tirol, Ötztal, Hohe Mut Alm, ca. 2700 msm, 19. Juli 2010 (Freilandfotos: Helga Schöps), det. Rudolf Bryner [Forum]



Diagnose

Vergleich Acompsia tripunctella und Acompsia maculosella

Die beiden Acompsia-Arten sehen sich sehr ähnlich und sind bezüglich Ausbildung der schwarzen Flecken variabel. Bei Acompsia maculosella ist die Grundfarbe mehr honiggelb und nicht so grau, wie bei Acompsia tripunctella. Ein gutes Unterscheidungsmerkmal ist schliesslich der dunkle Schatten zwischen Vorderrand und dem schwarzen Mittelfleck der Vorderflügel bei Acompsia maculosella. Diese Verdunkelung fehlt bei Acompsia tripunctella.
Text: Rudolf Bryner



Biologie

Habitat

1: Österreich, Tirol, Ötztal, Hohe Mut Alm, ca. 2700 msm, 19. Juli 2010 (Foto: Helga Schöps) [Forum]



Weitere Informationen

Faunistik

Nach der Fauna Europaea http://www.faunaeur.org kommt die Art in Deutschland vor.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03875 Acompsia tripunctella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Juni 8, 2013 13:37 by Jürgen Rodeland
Search: