Acleris Lorquiniana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04387 Acleris lorquiniana (DUPONCHEL, [1835])

1: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 25. Juni 2011 (Foto: Andrej Makara), conf. Friedmar Graf [Forum]
2-4: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 1. September 2012, am Licht (Fotos: Andrej Makara), conf. Friedmar Graf [Forum]
5 (ca. 10 mm): Deutschland, Sachsen, Leipzig, Auwald, 105 m, 1. Oktober 2013, am Licht (Foto: Dietrich Wagler) [Forum]
6-7: Belgien, Eine, leg. Raupe 3. August 2018 an Blutweiderich (Lythrum salicaria), e.l. 20. August 2018 (leg., det., cult. & Fotos Ruben Meert)
8-9: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Lüneburg, Artlenburger Marsch, neben ehemaliger und stark zugewachsener Klei- und Sandentnahmestelle, 3 m, 9. Juni 2018, am Licht (Foto: Frank Stühmer) [Forum]


Raupe

1-4, Raupe an Blutweiderich (Lythrum salicaria): Belgien, Eine, 3. August 2018 (leg., det. & Fotos Ruben Meert)


Puppe, Exuvie

1-2, Puppe bzw. Exuvie an Blutweiderich (Lythrum salicaria): Belgien, Eine, leg. Raupe 3. August 2018, Fotos 18. (Puppe) bzw. 20. (Exuvie) August 2018 (leg., cult., det. & Fotos Ruben Meert)


Befalls-Spuren

1-3, Befalls-Spuren an Blutweiderich (Lythrum salicaria): Belgien, Eine, 3. August 2018 (det. & Fotos Ruben Meert)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Reichwalde, Wassergraben, 134 m, Raupe Ende Juli 2005 in den Blättern von Blut-Weiderich (Lythrum salicaria), e.l. 29. August 2005 (leg., cult., det.& Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Reichwalde, Wassergraben, 134 m, Raupe Ende Juli 2005 in den Blättern von Blut-Weiderich (Lythrum salicaria), e.l. 27. August 2005 (leg., cult., det.& Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

DUPONCHEL ([1835]: 165, pl. CCXLIV fig. 7) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org].



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupe lebt monophag an Blutweiderich. SCHÜTZE (1931) schreibt dazu: "Zwischen den Blüten und Gipfelblättern in zwei bis drei Generationen. In den Blütenähren macht sie lange geschlängelte, mit Gespinst ausgekleidete Gänge und nährt sich am liebsten von Kelch- und Deckblättern sowie von der Ährenachse (Kaltenbach). Nordwestdeutschland." Ebenfalls aus Nordwestdeutschland berichtet WEGNER (2015) über den Fund zahlreicher Raupen am 15.08.2013 in den Samenständen des Blutweiderichs.

(Autor: Erwin Rennwald)


Habitat

1, Habitat mit Blutweiderich (Lythrum salicaria): Belgien, Eine, 3. August 2018 (Foto Ruben Meert)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

DUPONCHEL [1835] widmete die Art dem Entomologen Lorquin aus Valenciennes.


Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

WOODWARD (1922: 379) [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] teilt die Publikationsjahre des Bandes mit. Demnach sind die Seiten 1-64 und die Tafeln 239-240 1834 erschienen, die Seiten 65-320 und die Tafeln 241-256 1835, und die Seiten 321-[627] sowie die Tafeln 257-266 1836.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04387 Acleris lorquiniana (DUPONCHEL, [1835]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Februar 23, 2019 19:53 by Annette Von Scholley-Pfab
Search: