Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ochropleura Leucogaster

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Version 4 ist nicht verfügbar (zeige stattdessen aktuelle Version)
Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Axyliina
EU M-EU 10087 Ochropleura leucogaster (FREYER, [1831])

1-2: Portugal, Algarve, Praia de Rocha, Holzbohlensteg am Strand, ca. 10 m, 9./12. November 2007 (Fotos: Hartmuth Strutzberg), det Hartmuth Strutzberg, conf. Egbert Friedrich [Forum]
3: Fundort wie Falterbilder 1-2, 7. Dezember 2007 (Studiofoto: Hartmuth Strutzberg), Bild horizontal gespiegelt [Forum]
4-5: Italien, Sardinien, Provinz Cagliari, Ortschaft Mela Murgia, Quartucciu, 55 m, 1. Februar 2016 (det. & fot.: Pier Francesco Murgia) [Forum]
6: Griechenland, Anatoliki Makedonia, 66100 Drama, Taxiarches, 490 m, 5. Oktober 2016 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
7-8, ♀: Italien, Sardinien, südöstlich Siniscola, Berchida, 3 m, 21. Juni 2017, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
9-10, ♂: Italien, Sardinien, südöstlich Siniscola, Berchida, 3 m, ♀ am 21. Juni 2017, Lichtfang, e.o. (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
11-12, ♀: Italien, Sardinien, südöstlich Siniscola, Berchida, 3 m, ♀ am 21. Juni 2017, Lichtfang, e.o. (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]


Raupe

1: Portugal, Algarve, Praia de Rocha, 8. November 2007 (Foto: Hartmuth Strutzberg), det. Hartmuth Strutzberg [Forum]
2: Daten wie Bild 1 (Studiofoto am 18. November 2007: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
3-14: Italien, Sardinien, südöstlich Siniscola, Berchida, 3 m, ♀ am 21. Juni 2017, Lichtfang, e.o. Zucht (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
3-8: 10. Juli 2017
9-14: 12. Juli 2017


Puppe

1-3: Italien, Sardinien, südöstlich Siniscola, Berchida, 3 m, ♀ am 21. Juni 2017, Lichtfang, Puppenbilder 20. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]



Diagnose

1-2 & 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6, ♂: Spanien, keine weitere Ortsangaben, e.l. 10. November 1994 (coll. & fot.: Michel Kettner), cult. & det. Wöhrle

1-2 & 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6, ♀: Spanien, keine weitere Ortsangaben, e.l. 10. November 1994 (coll. & fot.: Michel Kettner), cult. & det. Wöhrle


Ähnliche Arten

Unterscheidungsmerkmale für Ochropleura plecta und Ochropleura leucogaster: Beitrag von Axel Steiner [Forum]


Erstbeschreibung

FREYER ([1831]: 38, pl. 21 fig. 1) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Etymologie (Namenserklärung)

λευχός weiß, γαστήρ Leib.
(SPULER 1908)


Faunistik

STEINER (1997) kritisiert: „Nach FIBIGER (1990, Verbreitungskarte) soll die Art am Hochrhein und im Bodenseegebiet vorkommen, wofür es keinerlei Anhaltspunkt gibt. Auch der quer durch Frankreich nach Norden eingezeichnete Arealkeil, der in Südengland endet, stellt wohl eher die Wanderrichtung der dort gefundenen Tiere als ein Verbreitungsgebiet dar.“ STEINER (1997) kommentiert im Weiteren den einzigen Falterfund in Deutschland: „Aus Baden-Württemberg liegt eine alte Meldung von Ochropleura leucogaster vor, die den Fundumständen nach auf ein mit Pflanzen eingeschlepptes Tier zurückgeht: ‘Ein frisch ausgekommenes [geschlüpftes] Stück fing Kabis in Karlsruhe am 10. Juni 1892 in seinem Hofe an einem eingepflanzten Majoranstocke" (REUTTI, 1898)’.“

SWISSLEPTEAM (2010) betont: „Diese Art ist ein mediterraner Wanderfalter und in der Schweiz sicher nicht heimisch.“ Die Art wird dort aus dem Wallis und der Südschweiz angeführt.

HUEMER (2013) fasst für Österreich zusammen: „Aus Österreich liegen nur 2 Fundmeldungen dieser mediterran verbreiteten Art vor. Sowohl der Nachweis vom Großglockner (ZOBODAT) aus dem Jahre 1924, als auch die Meldung aus der Umgebung von Hartberg in der Steiermark vom 20.7.1934 beziehen sich aber auf höchstwahrscheinlich passiv verschleppte Tiere. Wanderungen der Art sind nicht dokumentiert, und eine Bodenständigkeit in Österreich kann ausgeschlossen werden (HUEMER, 2007a).“


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Ausführungen von TREMEWAN (1988: 4) und OLIVIER (2000: 419).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Axyliina
EU M-EU 10087 Ochropleura leucogaster (FREYER, [1831]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 21, 2018 11:37 von Michel Kettner
Suche: