Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupsilia Transversa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Version 62 ist nicht verfügbar (zeige stattdessen aktuelle Version)
Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Xylenina
EU M-EU 09596 Eupsilia transversa (HUFNAGEL, 1766) - Satellit-Wintereule

1: Österreich, Niederösterreich, Pitten: „Weinberg“, von Mischwald umrahmte Agrarfläche, 410 m, 22. September 2001 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Österreich, Niederösterreich, Gleißenfeld Ortsrand nahe Flussufer, 360 m, 7. Oktober 2001 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3-4: Österreich, 2,5 km SSW Hainburg, Trockenrasen über Kalk, Gebüsch, 300 m, 18. September 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5: Deutschland, Baden-Württemberg (Foto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, 20. September 2006 (Studiofoto: Dietmar Laux), conf. Axel Steiner [Forum]
7: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, am Licht, 28. September 2008 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Birgitt Piepgras, conf. Axel Steiner
8: Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin (Muess), Köderfang mit Rudi Seliger beim Microtreffen, 3. Oktober 2008 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Dresden-Tolkewitz, Friedhof, Kompostplatz, Raupe auf kleinem Sorbus aucuparia-Strauch (Eberesche) sitzend, 15. April 2007, Falterschlupf am 27. August 2007 (Studiofoto: Franziska Bauer), det. Franziska Bauer [Forum]
10: Deutschland, Brandenburg, Havelland, Döberitzer Heide, am Köder, 3. Oktober 2010 (Studiofoto am 6. Oktober 2010: Stefan Ratering), det. Stefan Ratering [Forum]
11: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 17. Oktober 2011 (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
12: Deutschland, Sachsen, Demitz-Thumitz, Steinbruch, 300 m, 22. September 2011, am Licht (det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
13: Tschechien, Mittelböhmen, Kácin, 457 m, Raupenfund im Mai 2010, e.l. 11. September 2010 (leg., cult., det. & Foto: Foto: Vaclav Masek) [Forum]
14: Deutschland, Bremen, eigener Garten, am Licht, 20. Oktober 2012 (det. & fot.: Carsten Wilkening), conf. Alexandr Zhakov [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Schweiz, St.Gallen, Wattwil, 750 m, 12. Mai 2008 (Freilandfoto: Pia Rindlisbacher), det. Pia Rindlisbacher, conf. Franziska Bauer [Forum]
2: Deutschland, Brandenburg, Hennigsdorf bei Berlin, Eichenmischwald, an Eiche (Quercus sp.), 24. Mai 2010 (det. & manipuliertes Freilandfoto: Martin Semisch), conf. Karola Winzer [Forum]
3: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Duisburg-Ungelsheim, 8. Mai 2012 (Foto: Willi Wiewel), det. Gabi Miebach [Forum]
4-5: Deutschland, Sachsen, Dresden, Elbwiese, an Stieleiche (Quercus robur) fressend, 14./21. Mai 2006 (Studiofotos: Franziska Bauer), conf. Erwin Rennwald [Forum]
6: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, 18. Mai 2008 (leg., cult., det. & Foto: Michel Kettner) [Forum]
7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, 15. Mai 2004 (det. & Freilandfoto: Jürgen Rodeland)
8: Deutschland, Sachsen, Leipzig/Bienitz, 125 m, 11. Mai 2012 (fot.: Dietrich Wagler), det. Stefan Ratering [Forum]
9: Frankreich, Rhône-Alpes, Drôme, Grâne, Campinplatz, 8. Mai 2010 (Studiofoto: Allan Liosi), det. Stefan Ratering [Forum]
10: Deutschland, Bayern, Nähe Landsberg am Lech, ca. 650 m, im Gewächshaus, 2. Juni 2010 (det. & Foto: Franz Prelicz) [Forum]
11-12: Deutschland, Baden-Württemberg, Markgräflerland, Gewerbepark Eschbach, 210 m, 13. April 2014 (det. & Freilandfoto: Siegfried Rudolf), conf. Heidrun Melzer [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, Eiraupe: Deutschland, Baden-Württemberg, Freiburg, Gebiet Moosweiher-Mooswald, ♀ zur Eiablage gebracht am 30. März 2012 (Fotos am 5. April 2012: Gabi Krumm), ♀ det. Annette von Scholley-Pfab [Forum]
3-4, Jungraupe: Serbien, Vranje, Ortschaft Stara Brezovica, 990 m, an Rumex spec., 20. April 2016 (Foto: Miroslav Milenkovic), det. Kjeld Brem Sørensen [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Sachsen, Dresden, Elbwiese, leg. Raupe an Stieleiche (Quercus robur) fressend 14. Mai 2006 (Studiofotos am 4. September 2006: Franziska Bauer), cult. Franziska Bauer, conf. nach Raupenfoto Erwin Rennwald [Forum]
3-6: Daten siehe Raupenbild 4, 12. Juli 2008 (Fotos: Michel Kettner), cult. & det. Michel Kettner [Forum]


Ei

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Kirchheim-T., Lindorf, ca. 360 m, 1. März 2008 (Freilandfotos: Sybille Przybilla), det. Sybille Przybilla (nach Raupenschlupf), conf. Franziska Bauer [Forum]
3-5, frisches Gelege, 2 Tage alt und kurz vor Raupenschlupf: Deutschland, Baden-Württemberg, Freiburg, Gebiet Moosweiher-Mooswald, ♀ 30. März 2012 (Fotos am 30. März, 1. April und 4. April 2012: Gabi Krumm), ♀ det. Annette von Scholley-Pfab [Forum]
6, frisch abgelegt und noch nicht verfärbt: Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau in der Pfalz, 155 m, Tagfund an Feld-Ulme (Ulmus minor), 17. März 2017 (det. & Freilandfoto: Sascha Guckes) [Forum]
7: Deutschland, Bayern, Ingolstadt/Unterhaunstadt, ♀ am Licht 26. März 2017, Eiablage ab 29. März 2017, Foto 2. April 2017 (det. & Studiofoto: Steffen Schmidt) [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

5-6 und 7-8, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

9: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 17. Oktober 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)
10: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 16. Oktober 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Genitalien

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 26. Januar 2018 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, Weinköder, 26. Januar 2018 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Erstbeschreibung

HUFNAGEL (1766: 418-419) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]

Beschreibung von John Curtis als Scopelosoma satellitia

CURTIS (1823-1840) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Lebensweise

Zur Lebensweise der Raupen ein Beitrag von [Axel Steiner] im Forum.
In der Abenddämmerung mit der Taschenlampe frisch beschnittene Bäume abzusuchen, kann sich lohnen, da austretende Baumsäfte im Winter und zeitigen Frühjahr das vorherrschende Nahrungsangebot darstellen. Im Herbst sind Beeren eine weitere Nahrung.

1: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, Ortsteil Höver, Mittellandkanal, 65 m, 26. Februar 2017, Abendfund gegen 20 Uhr (det. & Freilandfoto: Tina Schulz) [Forum]
2, an überreifer Schlehe: Deutschland, Bayern, München, Allacher Lohe, 500 m, 1. November 2018 (leg., det. & fot.: Annette von Scholley-Pfab) [Forum]


Habitat

1: Deutschland, Brandenburg, Hennigsdorf bei Berlin, Eichenmischwald, 2. Oktober 2010 (Foto: Pia Wesenberg) [Forum]
2-3, Larvalhabitat mit Feld-Ulme (Ulmus minor): : Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau in der Pfalz, 155 m, 17. März 2017 (Foto: Sascha Guckes) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Rumex spec.: Serbien, Vranje, Ortschaft Stara Brezovica, 990 m, 20. April 2016 (Foto: Miroslav Milenkovic) [Forum]
2, Feld-Ulme (Ulmus minor): Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau in der Pfalz, 155 m, Tagfund, 17. März 2017 (det. & Freilandfoto: Sascha Guckes) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

satellitia: „satelles, satellitis Begleiter; weil die Nierenmakel der Vorderflügel von zwei kleinen hellen Punkten begleitet ist.“
SPULER 1 (1908: 258L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Xylenina
EU M-EU 09596 Eupsilia transversa (HUFNAGEL, 1766) - Satellit-Wintereule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 13, 2018 9:56 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: