Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ypsolopha Horridella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Ypsolophidae
EU M-EU 01488 Ypsolopha horridella (TREITSCHKE, 1835)

1-3: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, leg. Raupe an Schlehe (Prunus spinosa) 27. Mai 2009, e.l. 20. Juni 2009 (Studiofotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
4: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, leg. Raupe an Schlehe (Prunus spinosa) 20. Mai 2007, e.l. 11. Juni 2007 (Studiofotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Langenfeld/Rheinland, Landschaftspark Fuhrkamp, 9. August 2013, am Licht (det. & fot.: Ernst Herkenberg) [Forum]
6: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Wuppertal-Barmen, 230 m, 27. August 2016, an der Außenbeleuchtung (fot. & det.: Ludger Buller), conf. Alexandr Zhakov [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, an Schlehe (Prunus spinosa), 22. Mai 2007 (Studiofotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
3: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, an Schlehe (Prunus spinosa), 27. Mai 2009 (Studiofoto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer


Puppe

1-2 (2 = Verpuppungsgespinst): Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, leg. Raupe an Schlehe (Prunus spinosa) 20. Mai 2007, 27. Mai [1] und 2. Juni 2007 [2] (Studiofotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer



Diagnose

1, ♀: Schweiz, Freiburg, Mont Vully, 490 m, 19. April 2009, Raupe an Malus domestica, e.l. 27. Mai 2009 (leg., cult., det. und fot. Rudolf Bryner) [Forum]

In der Färbung ziemlich veränderliche Art, dunkle Formen überwiegen offenbar. Bei frischen Tieren fallen die beschuppten Fühler auf, und zwar in beiden Geschlechtern. Bei stark geflogenen Tieren ist die Beschuppung nicht mehr vorhanden.

Text: Rudolf Bryner


Erstbeschreibung

TREITSCHKE (1835: 191-192) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupen leben auf Obstbäumen und Schlehe.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Ypsolophidae
EU M-EU 01488 Ypsolopha horridella (TREITSCHKE, 1835) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 5, 2016 13:16 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: