Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Whittleia Undulella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Psychidae (Echte Sackträger)
EU 00938 Whittleia undulella (FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1837)



Diagnose

Erstbeschreibung

FISCHER V. RÖSLERSTAMM (1837: 86-87, pl. 39 fig. 3a-c) [reproduziert von Jürgen Rodeland nach Band im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„unda die Welle.“
SPULER 2 (1910: 182R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Locus typicus ist: Ungarn, "bei Ofen" [heute = Buda, Stadtteil von Budapest]. FAZEKAS (2015) studierte alle erreichbaren Nachweise und legte erstmals eine Punkt-Verbreitungskarte zur Art vor. Sie zeigt, dass die Art in den pannonischen Steppen um Budapest mehr als hundert Jahre lang an verschiedenen Stellen gesammelt werden konnte, dort aber jetzt seit 1963 verschollen ist. Neben den weiteren Vorkommen in Ungarn (ein Nachweis auch noch 2015!) gibt es nur je einen plausiblen Einzelnachweis aus der Slowakei und aus Serbien. Alle zusammen stellen die Westgrenze der Art dar. Ostwärts reicht das Vorkommen über Rumänien, die Ukraine, das südliche Russland und West-Kasachstan in Russland bis nach Asien hinein - doch von all diesen Ländern gibt es nur ganz einzelne Nachweise.
FAZEKAS et al. (2015) beschreiben die Erforschung der Art im Karpathenbecken im Detail.


Typenmaterial

FAZEKAS (2015) legt einen Neotypus fest: "The original type specimens were lost or severely damaged (see in Treitschke Collection in HNHM, Budapest; Fig. 1). A neotype is designated from near the original locality (see Csepel). Neotype, designated below; slide-mounted (Fig. 1), deposited at HNHM: adult male; Hungary | Csepel (Ung.) | 7.IV.1933 | A. Friedrich |coll. Gergely |". Er begründet: "A neotype fixation for Whittleia undulella (Fischer von Röslerstamm, 1837) is necessary to define objectively not only this species Name but also the genus-group name Whittleia, for which undulella serves as the type species. Therefore a neotype is designated here, with the following particulars (as required in ICZN 1999: Article 75.3). The neotype is designated to permanently clarify the taxonomic status of the nominal taxon Whittleia undulella. The neotype study area on the Danube river valley lies a little under 8 km southeast from the original type locality (Buda[pest] = Ofen]. No source of extant specimens of W. undulella is known that would be closer to the original type locality. The neotype is the property of HNHM, a recognized scientific institution that houses and permanently preserves numerous name-bearing types and other zoological voucher specimens."

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Heft 8, das nach RODELAND (2018) die Seiten 77-102 und die Tafeln 36-40 enthält, erschien 1837.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Psychidae (Echte Sackträger)
EU 00938 Whittleia undulella (FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1837) diagnosebild-eu-alt

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 12, 2020 11:49 von Jürgen Rodeland
Suche: