Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Udea Ferrugalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06531 Udea ferrugalis (HÜBNER, 1796)

1: Österreich, Niederösterreich, 1 km NW Urschendorf, Feuchtwiesen, Eschen-Weiden-Wäldchen, Schilf, 23. August 2003
2: Österreich, Niederösterreich, 2 km NE St. Egyden Bhf., Ruinen, Vorhölzer, Birken; Schwarzföhrenforst, 315 m, 28. August 2004 (Fotos 1-2: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Österreich, Bundesland Salzburg, Pinzgau, Salzburger Schieferalpen, Maria Alm, Natrunberg, 1100 m, am Licht, 12. September 2014 (det. & Studiofoto: Sabine Flechtmann) [Forum]
4: Schweiz, Neuenburg, Neuchâtel, Le Landeron, 540 m, Raupen gesellig an Echium vulgare, 19. September 2007, Foto 4. Oktober 2007 (Foto: Rudolf Bryner), det. & cult. Rudolf Bryner [Forum]
5: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Lichtfang, 6. September 2007 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
6: Portugal, Algarve, westlich Odelouca, 37°12'31.34"N 8°30'46.22"W , 24 m, 14. April 2009 (Freilandfoto: Pia Wesenberg), det. Martin Semisch, conf. Helmut Kolbeck [Forum]
7: Spanien, Kanarische Inseln, La Gomera, La Vizcaina, 450 m, 28. Januar 2011, Lichtfang (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Rolf Mörtter [Forum]
8: Griechenland, Peloponnes, Messenien, Kardamili, Kalamitsi, 36.881075,22.240179, 20 m, 26 April 2011, Lichtfang (det. & fot.: Christian Papé), conf. Rolf Mörtter [Forum]
9: Schweiz, St.Gallen, Wattwil, 750 m, am Licht, 16. September 2011 (det. & fot.: Pia Rindlisbacher), conf. Harald Lahm [Forum]
10: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, La Solana, 800 m, 14. März 2012, Lichtfang (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Tymo Muus [Forum]
11-12: Italien, Emilia Romana, Ferrara, Bondeno, Malcantone, 14 m, 6. Oktober 2014, am Licht (det. & fot.: Ursula Beutler) [Forum]
13, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 22. September 2018 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
14: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 20. September 2019 (det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]
15: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, Raupe an Gagel (Myrica gale) 3. September 2019, Falterschlupf 1. Oktober 2019 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]
16: Deutschland, Bayern, südlich von Augsburg, an Feldweg, 500 m, Tagfund, 24. November 2019 (Freilandfotos: Volker Simon), det. Tina Schulz [Forum]


Raupe

1: Schweiz, Neuenburg, Neuchâtel, Le Landeron, 540 m, Raupen gesellig an Echium vulgare, 19. September 2007 (Foto: Rudolf Bryner), det. & cult. Rudolf Bryner [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Bötzingen am Kaiserstuhl, Weinberge, an Prunus spec., 21. September 2008 (Foto: Gabi Krumm), det. Gabi Krumm, conf. Rolf Mörtter (durch Falterschlupf) [Forum]
3-4, letztes Stadium, 11 mm: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, Raupe an Gagel (Myrica gale) 3. September 2019, Zuchtfotos 14. September 2019 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]
5, vorletztes Stadium: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, Raupe an Gagel (Myrica gale) 3. September 2019, Zuchtfoto 7. September 2019 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]
6-7, Jungraupe, 6 mm: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, an Gagel (Myrica gale), 3. September 2019 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2, Befallsbild einer Jungraupe an Gagel (Myrica gale): Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, 3. September 2019 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]


Puppe

1: Schweiz, Neuenburg, Neuchâtel, Le Landeron, 540 m, Raupen gesellig an Echium vulgare 19. September 2007, Aufnahmedatum unbekannt (Foto: Rudolf Bryner), det. & cult. Rudolf Bryner [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Finnland, Uusimaa, Porvoo (schwedisch Borgå), 13. Oktober 1980 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. H. Krogerus, coll. LTKM
2-3, ♂: Daten siehe Etikett (coll., det. & fot: Egbert Friedrich), conf. Uwe Büchner


Weibchen

1, ♀: Finnland, Kymenlaakso, Pyhtää, 11. Oktober 2001 (leg., det., coll. & fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst)


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 22. September 2018 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 10. August 2019 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Falterfotos im Forum]


Erstbeschreibung

HÜBNER (1796: pl. 9 fig. 54, pp. 27-28) [Abbildung nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org, Text reproduziert von Jürgen Rodeland nach Band im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Habitat

1: Schweiz, Neuenburg, Neuchâtel, Le Landeron, 540 m, 19. September 2007 (Foto: Rudolf Bryner)
2: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Anaga, oberhalb María Jiménez, 50 m, 25. März 2019 (Foto: Ingrid Langer) [Forum]
3, Larvalhabitat: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, 67 m, Garten in der Nähe vom Mittellandkanal, Raupe an Gagel (Myrica gale) 3. September 2019 (Foto: Tina Schulz) [Forum]


Raupen-Nahrungspflanzen

1, Prunus cerasifera: Deutschland, Baden-Württemberg, Bötzingen am Kaiserstuhl, Weinberge, 21. September 2008 (Foto: Gabi Krumm) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Raupe von Udea ferrugalis ist offensichtlich hochgradig polyphag - doch über die relative Bedeutung der einzelnen Arten im Freiland ist fast nichts bekannt.
Unsere Forums-Melder konnten eine Raupe an Kirschpflaumen-Jungwuchs (Prunus cerasifera) im Kaiserstuhl finden [Forumsbeitrag Gabi Krumm 15. Oktober 2008 (s.o.)], eine Raupe an Gagel [Forumsbeitrag Tina Schulz 1. Oktober 2019], und mehrere Raupen an Natternkopf (Echium vulgare) in der Schweiz [Forumsbeitrag Ruedi Bryner 4. Oktober 2007 (s.o.)]. R. Bryner betont dabei zu seiner gezeigten Raupe: "Sie lebte gesellig mit einem halben Dutzend Geschwistern in lockerem Gespinst unter den grössten und ältesten Blättern einer kapitalen Echiumpflanze".
DISQUÉ (1901: 152) teilte kurz mit: "Die der vorigen sehr ähnliche R. bekam ich ebenfalls aus Frankreich. Nahrungspflanze Urtica. Eppelsheim erzog sie mit Aster amellus." Das klingt nicht gerade nach Freiland-Raupenfunden an den betreffenden Pflanzen.
Bei SCHÜTZE (1931) hieß es: "In zwei Generationen an den Wurzelblättern von Aster amellus (Rössler). Als Futterpflanzen werden genannt: Eupatorium, Stachys palustris, Stachys silvaticus [Stachys sylvaticus], Arctium minus, Fragaria. Mittel- und Südeuropa". Wo es dazu Freilandbeobachtungen gibt, wird nicht mitgeteilt.
SLAMKA (2013) nennt außer den genannten Pflanzen noch Lycopus spp., Mentha spp., Cirsium spp., Centaurea spp., Ribes spp. - auch hier ohne Quellennennung und ohne Hinweis, wo es sich um Freilandbeobachtungen handelt und wo nicht. Und bei LERAUT (2012) wird noch Chenopodium und Plantago mit gelistet.
Noch einige ganz andere Arten werden von [africanmoths.com] gelistet: "Polyphageous, Erigeron, Capsicum, Stachys, Calendula, Ipomoea batatas, Eupatorium, Brassica, Solanum".
Vorsicht ist hier generell angebracht, denn teilweise ist auch Verwechslung mit anderen Zünsler-Raupen denkbar. Abgesicherte Angaben zur Freiland-Raupennahrung sind hier dringend erwünscht!

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„ferrugo Rost.“
SPULER 2 (1910: 232L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von HEMMING (1937: 280). Für die Tafel 9 gibt HEMMING als Zeitspanne, innerhalb der sie publiziert wurde, “1796” an. Der Text wurde nach dem Aufdruck der Titelseite 1796 publiziert; das Vorwort Seite [10] ist auf den 18. Januar 1796 datiert.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06531 Udea ferrugalis (HÜBNER, 1796) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 21, 2020 9:24 von Erwin Rennwald
Suche: