Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trisateles Emortualis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Boletobiinae, Tribus Phytometrini
EU M-EU 09169 Trisateles emortualis ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Gelblinien-Spannereule

1: Österreich, Niederösterreich, „Hartberg“ 6 km SSE Neunkirchen, Heidelbeer-Rotföhrenwald mit Birken, 500 m, 13. Juli 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gaggenau, Gartenlaterne, 9. Juni 2006 (Studiofoto: Dietmar Laux), conf. Stefan Ratering [Forum]
3: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, Raupe leg. 23. August 2006, e.l. 4. Mai 2007 (Studiofoto: Ingrid Altmann), cult. & det. Ingrid Altmann [Forum]
4: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, Lichtfang, 25. Juni 2006 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Birgitt Piepgras, conf. Eckard O. Krüger [Forum]
5: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Pressel, leg. Raupe 16. September 2007, e.l. 10. Mai 2008 (Studiofoto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
6: Österreich, Kärnten, Pörtschach, Wörthersee, am Licht, 30. Juni 2008 (Foto: Dieter Rychel), det. Annette von Scholley-Pfab [Forum]
7: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 9. August 2008, e.l. 3. Mai 2009 (Studiofoto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
8: Deutschland, Bremen, eigener Garten nahe Waldrand, am Licht, 18. Juli 2014 (det. & fot.: Carsten Wilkening), conf. Thomas Fähnrich [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-4: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Pressel, Bruchwald, an Heidelbeere sitzend, darunter modernde Buchen- und Birkenblätter (keine Eiche im Umkreis), 16. September 2007 (Studiofotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
5-6: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, Feuerahorn im Garten, 23. August 2006 (Fotos: Ingrid Altmann), cult. & det. Ingrid Altmann [Forum]
7: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an niedrigem Hainbuchenbusch gefunden, dürres Eichenlaub fressend, 9. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg. & det. Heidrun Melzer
8: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an bodennahem Lindenzweig gefunden, dürres Rotbuchenlaub fressend, leg. 16. August 2008 (Foto am 23. August 2008: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer


Jüngere Raupenstadien

1-2, Beginn des vorletzten Stadiums: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an bodennahem Lindenzweig gefunden, dürres Rotbuchenlaub fressend, 16. August 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), leg. & det. Heidrun Melzer
3, Ende des vorletzten Stadiums, gleiches Individuum wie [1-2]: 19. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg. & det. Heidrun Melzer


Puppe

1-3: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Pressel, leg. Raupe 16. September 2007 (Studiofotos am 27. September 2007: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
4-5: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 9. August 2008, (Studiofotos am 5. September 2008: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 6. Juli 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Genitalien

1, Genitalpräparat eines im Forum angefragten ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 2017 (Foto: Horst Pichler), det. Axel Steiner [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„emortuus abgestorben, dürr; wegen der dürrem Laube ähnlichen Färbung.“
SPULER 1 (1908: 327L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

Die Gattung Trisateles wurde früher in Unterfamilie Eustrotiinae geführt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Boletobiinae, Tribus Phytometrini
EU M-EU 09169 Trisateles emortualis ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Gelblinien-Spannereule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 18, 2018 18:25 von Michel Kettner
Suche: