Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trifurcula Orientella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00227 Trifurcula orientella KLIMESCH, 1953



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Nahrung der Raupe war zunächst unbekannt. LAŠTŮVKA & LAŠTŮVKA (1997) nennen "Genista germanica, G. hispanica (Südfrankreich), Genista sp.". LAŠTŮVKA & LAŠTŮVKA (2008) können dann berichten: "The larva mines the stems of Genista germanica, G. hispanica, G. sylvestris and other small, mostly thorny Genista species (LAŠTŮVKA & LAŠTŮVKA, 1997 and own unpublished records)."



Weitere Informationen

Taxonomie und Faunistik

Locus typicus nach KLIMESCH (1953: 169): „Oberweiden-Marchegg“, „Aust. inf., Pfaffenberg bei Deutsch-Altenburg“, „Aust. inf. Frauenstein b. Mödling“, „Dalmatien, Umgeburg von Gravosa“ [Kroatien].

VAN NIEUKERKEN (1990: 236) erkannte durch Genitaluntersuchung der österreichischen Typenexemplare, dass diese zur Art T. josefklimeschi gehören, und erklärte den Typus aus Dalmatien, welcher der Genitalzeichnung von KLIMESCH (1953: 169) zugrundelag, als Lectotypus. Als locus typicus verbleibt daher nur noch: „Dalmatien, Umgeburg von Gravosa“ [Kroatien].

LAŠTŮVKA & LAŠTŮVKA (2008) melden die Art erstmals für Portugal (Ribatejo, Serras de Aire e Candeeiros, Valverde) und fassen dann zusammen: "The species is described from Dalmatia (KLIMESCH, 1953) and its known range reaches from southern France across Liguria and Slovenia (Nanos Mts., Strmec, 5-X-2002, mines on Genista sylvestris, adults ex larva III-2003, AL) and southern central Europe to Greece. In its monotonous forewing colour, the species is very similar to several other Trifurcula species (Fig. 1); it differs mainly in male genitalia morphology (Fig. 2). [...]. New species to Portugal."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00227 Trifurcula orientella KLIMESCH, 1953 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 6, 2020 8:47 von Erwin Rennwald
Suche: