Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trifurcula Iberica

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00219 Trifurcula iberica VAN NIEUKERKEN, 1990



Biologie

Nahrung der Raupe

Unbekannt; es wird vermutet, dass die Raupen in Stängeln von Fabaceen minieren.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Nach VAN NIEUKERKEN (1990): "A latin adjective, from Ibericus (= Hibericus), meaning Spanish, referring to the single localities in the Spanish mountains".


Verbreitung

Der Erstbeschreibung von VAN NIEUKERKEN (1990) lagen nur 2 Sammlungsbelege aus den Spanischen Pyrenäen (900 m) und der Sierra Nevada (1700 m) zu Grunde. Funde außerhalb dieser Gebiete wurden auch seither nicht bekannt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00219 Trifurcula iberica VAN NIEUKERKEN, 1990 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 3, 2015 8:23 von Jürgen Rodeland
Suche: