Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trifurcula Iberica

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00219 Trifurcula iberica VAN NIEUKERKEN, 1990



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Es wird vermutet, dass die Raupen in Stängeln von Fabaceen minieren.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Nach VAN NIEUKERKEN (1990): "A latin adjective, from Ibericus (= Hibericus), meaning Spanish, referring to the single localities in the Spanish mountains".


Verbreitung

Der Erstbeschreibung von VAN NIEUKERKEN (1990) lagen nur 2 Sammlungsbelege aus den Spanischen Pyrenäen (900 m) und der Sierra Nevada (1700 m) zu Grunde. Funde außerhalb dieser Gebiete wurden auch seither nicht bekannt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00219 Trifurcula iberica VAN NIEUKERKEN, 1990 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 12, 2020 20:36 von Erwin Rennwald
Suche: