Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trifurcula Austriaca

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00212 Trifurcula austriaca VAN NIEUKERKEN, 1990



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach VAN NIEUKERKEN (1990) war die Nahrung der Raupe zunächst noch unbekannt; es wurde vermutet, dass sie in Stängeln von Fabaceen miniert. LAŠTUVKA & LAŠTUVKA (1997) melden sie dann von Genista tinctoria.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

"austriaca" = österreichisch. Locus typicus ist Gramatneusiedl in Niederösterreich.


Faunistik

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Österreich und Tschechien, in der Slowakei, in Italien und in Griechenland vor. Nach HUEMER (2013) ist das Vorkommen in Österreich bisher auf Niederösterreich beschränkt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00212 Trifurcula austriaca VAN NIEUKERKEN, 1990 artseiteohnefoto

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 8, 2018 10:59 von Erwin Rennwald
Suche: