Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Thiodia Aequilibris

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 04820a Thiodia aequilibris TSVETKOV, 2017



Diagnose

Falter

TSVETKOV (2017) legt eine sehr detaillierte Falterbeschreibung vor und erläutert: "T. aequilibris, sp. n. is well distinguished from the other species of genus Thiodia by forewing coloration and male genitalia. A very much unlike species T. lerneana (Treitschke, 1835) and also T. dahurica (Falkovitsh, 1964) resemble new species by valva shape. However, in T. aequilibris, sp. n. valva doesn't bear a harp which is present in two species mentioned above. The described species differs from T. trochilana (Frölich, 1828) by larger size and by strong olive tinge in forewing pattern. Male genitalia of T. trochilana and T. aequilibris, sp. n. are quite different. In comparison with new species, the forewings of T. caradjana Kennel, 1916, T. anatoliana Kennel, 1916 and T. hyrcana Kuznetzov, 1976 lack solid olive-brown band separating basal area from pale medial band."

1, ♀: Kasachstan, Provinz Mangistau, 11 km von der Ortschaft Beineu, Hügel am rechten Flussufer, 15. Mai 2016 (leg., det. & fot: Eugene Tsvetkov)



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!

TSVETKOV (2017) beschreibt die beiden Lebensräume, in denen er die Falter (jeweils durch Lichtfang) fand: Bei der Fundstelle in der Nähe des Dorfes Beyneu handelt es sich um saline Böden mit Halbwüstenvegetation aus Athraphaxis spinosa, Convolvulus fruticosus, Salsola arbusculiformis, Anabasis sp., Artemisia spp. Bei der zweiten Fundstelle auf dem Akkergeshen-Plateau handelt es sich um Kreide-Terrassen mit sehr lückiger Xerotherm-Vegetation.


Habitat

1, locus typicus: Kasachstan, Provinz Mangistau, 11 km von der Ortschaft Beineu, Akkergeshen-Plateau (Foto: Eugene Tsvetkov)



Weitere Informationen

Faunistik

TSVETKOV (2017) berichtet über den Fund je eines Männchens an zwei Stellen im Abstand von rund 250 km, jeweils im westlichen Kasachstan: in halbwüstenartiger Landschaft bei Beyneu und in Kreideterrassen auf dem Akkergeshen-Plateau. Er vermutet, dass es sich um eine in West-Kasachstan sehr seltene Art handelt.


Typenmaterial

TSVETKOV (2017) schreibt:
"Голотип. Самец. Казахстан, Атырауская область, плато Аккергешен, N 47˚ 19' 14 E 54˚ 24' 14, 22.05.2016, Цветков Е. В. Снабжён этикеткой: «Kazakhstan, Atyrau Prov., Akkergeshen plateau, 47˚ 19' 14, 54˚ 24' 14, 22.V.2016, Tsvetkov E. V.», а также красной этикеткой с надписью «Holotypus ♂ Thiodia aequilibris Tsvetkov».
Паратип. 1 ♂. Казахстан, Мангистауская область, 11 км к северу от пос. Бейнеу, 15.V.2016, Цветков Е. В. Снабжен этикеткой «Kazakhstan, Mangistau Prov., 11 km vill. Beineu, hills on the left bank of the river, 15.V.2016, Tsvetkov E. V.» и красной этикеткой с надписью «Paratypus ♂ Thiodia aequilibris Tsvetkov»."
Die Typusexemplare wurden im Zoologischen Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg hinterlegt.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Als Erscheinungsdatum wird in der Publikation der 11. Dezember 2017 genannt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 04820a Thiodia aequilibris TSVETKOV, 2017 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Februar 17, 2018 17:30 von Jürgen Rodeland
Suche: