Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Theria Primaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07834 Theria primaria (HAWORTH, [1809]) - Früher Schlehenbusch-Winterspanner

Männchen

1-2, ein ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Bretzenheim, Wohngebiet, 22. Januar 2005 (Studiofotos am 23. Januar 2005: Jürgen Rodeland)
3, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Weitersburg, März 2009 (Foto: Marek Swadzba), det. Marek Swadzba, conf. Daniel Bartsch [Forum]
4-5, ♂: Schweiz, Graubünden, Trimmis, Trimmiser Allmend, 12. Januar 2011 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
6, ♂: Schweiz, Graubünden, Trimmiser Allmend, 680 m, 9. März 2011 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
7, ♂: Deutschland, Mecklenburg, Plau am See, 82 m, Bahndamm mit Schlehenbestand, am 11. März 2011 (det. & fot.: Monty Erselius), conf. Rolf Mörtter [Forum]
8, ♂: Deutschland, Thüringen, Waltershausen, 1. März 2013 (det. & fot.: Andreas Armenat) [Forum]
9, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Obere Gäue, Haigerloch-Stetten, Hausgarten am Ortsrand, 480 m, Lichtfang, 3. Februar 2017 (det. & Studiofoto: Herbert Fuchs), conf. Harald Giersch [Forum]


Weibchen

1-2, ♀: Deutschland, Thüringen, Umgebung Eisenach, Südhainich/Kindel, ex larva-Zucht, Raupen am 28. Mai 1994 auf Prunus spinosa gefunden (Fotos: Frank Julich)
3, ♀ beim Eierlegen an Prunus spinosa: Schweiz, Neuchâtel, Le Landeron, 630 m, Flaumeichenwald, 20. März 2006 (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner [Forum]
4-7, ♀: Schweiz, Graubünden, Fläsch, 555 m, 6. Februar 2011 (det. & Fotos: Daniel Bolt) [Forum]
8, ♀: Deutschland, Mecklenburg, Plau am See, 82 m, Bahndamm mit Schlehenbestand, am 11. März 2011 (det. & fot.: Monty Erselius), conf. Rolf Mörtter [Forum]
9, ♀: Deutschland, Thüringen, Waltershausen, 4. März 2017 (det. & Freilandfoto: Andreas Armenat) [Forum]


Kopula

Deutschland, Baden-Württemberg, Nördliche Oberrheinebene, Rheinstetten-Neuburgweier, Fermasee-Westrand, 108 m, 13. Januar 2015 (Freilandfoto und det.: Erwin Rennwald) [Forum]


Raupe

1-4, vier verschiedene Exemplare: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinstetten-Neuburgweier, Auwald, 9. Mai 2006 (Freilandfotos: Jürgen Rodeland), det. Erwin Rennwald [Anmerkung E.R.: diese Raupen wurden zwar nicht durchgezüchtet, hier fehlt T. rupicapraria aber mit Sicherheit ganz und T. primaria tritt jahrweise sehr zahlreich auf]
5: Deutschland, Niedersachsen, Hambergen, Schlehenhecke unterhalb von Bahndamm, 26. Mai 2013 (leg., cult. & Studiofoto: Sebastian Nennecke), det. nach Falterbildern Helmut Kolbeck [Forum]
6 & 7: Niederlande, Rhenen, von Schlehe (Prunus spinosa) geklopft, 24. Mai 2015 (leg., det. & Fotos am 25. Mai 2015: Jeroen Voogd), Anmerkung: Die Raupen befinden sich in Zucht; sie stammen von einem Fundort, wo T. rupicapraria fehlt. [Forum]
8-14, sieben verschiedene Exemplare, L5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Aachen, ca. 200 m, Nachzucht ex ovo, ursprüngliche Raupenfunde 6. Mai 2013 vorwiegend an Schlehe (Prunus spinosa) (cult., det. & Fotos Anfang April 2014: Ludger Wirooks)
15, L4 häutungsbereit: Fund- und Zuchtdaten wie Bild 8-14 (Foto: Ludger Wirooks) [Forum 8-15]
16 c.f.: Deutschland, Baden-Württemberg, südl. Oberrheinebene, Grißheim, 209 m, an Schlehe (Prunus spinosa), 11. Mai 2010 (det. & Freilandfoto: Helmut Kaiser), ein Zuchtergebnis liegt nicht vor [Forum]
17 c.f.: Deutschland, Baden-Württemberg, Südbaden, Bad Bellingen, 330 m, 18. Mai 2013 (det. & fot.: Florian Nantscheff), ein Zuchtergebnis liegt nicht vor [Forum]


Ei

1: Deutschland, Hessen, Kreis Waldeck-Frankenberg, Volkmarsen, NSG Scheid bei Volkmarsen, Kalkmagerrasen, 270 m, ♀ leg. 26 Februar 2017, Zuchtfoto 4. März 2017 (leg., det., cult. & fot.: Hubertus Trilling) [Forum]



Diagnose



1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 14. Februar 2011 (leg., gen. präp., det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
8 und 9, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Die Imagines der Theria-Gruppe sind eigentlich ganz gut zu unterscheiden, sodass nur in Zweifelsfällen eine Genitaldiagnose erforderlich wird. Hier die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale:

Theria primaria HAWORTH, 1809 ist immer dunkler als rupicapraria und macht einen deutlich düsteren Eindruck. Von den Begrenzungslinien des Mittelfeldes ist nur die äussere deutlich. Der Mittelpunkt ist nahezu dreieckig. Das Mittelband auf den Stummelflügeln der weiblichen Tiere verjüngt sich nicht.

Theria rupicapraria DENIS & SCHIFF., 1775 ist immer heller als primaria und intensiver gefärbt. Die Vorderflügel sind schmaler, der Apex spitzer. Beide Begrenzungslinien des Mittelfeldes sind deutlich ausgeprägt. Der Mittelpunkt ist länglich. Nach meinen Beobachtungen fliegt die Art etwas später als primaria (zwei bis drei Wochen). Das dunkle Mittelband auf den Stummelflügeln der weiblichen Tiere verjüngt sich zum Innenrand.

(Grafik und Text: Hans-Joachim Weigt [Beitrag im Lepiforum])

Die Raupen beider Arten sind nach bisherigen Erkenntnissen nicht unterscheidbar. Siehe auch Diskussion im [Forum].


Genitalien

1: Grafik von Hans-Joachim Weigt

2, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 14. Februar 2011 (leg., gen.präp., det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
3, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Volkmarsen-Hörle, NSG Iberg, Fund am 16. Februar 2017 mit Taschenlampe an Schlehe (Prunus spinosa) (leg., det.. Präparation & Mikrofoto: Dieter Robrecht)


Erstbeschreibung

HAWORTH ([1809]: 305) (nach Scan auf Google Books):

„GEOMETRA. (FASCIARIÆ.) [...] primaria.
94.
G. (The early Moth) alis anticis fuscis, fascia lata medio sa-
turatiore, punctum magnum ordinarium fuscum inclu-
dente.
Geometra primaria. Marsh. M. S.—et Prod. Lep. Brit. 23. 63.
Geometra Rupicapraria. Hüb. Schmet. Geom. 42. 222.
HABITAT vix frequens apud nos. Imago f. Jan. vel f. Feb.
Sepibus.
EXPANSIO alarum M. 1 unc. 1 lin.
DESCRIPTIO. Fascia medio anticarum utraque terminata
lolore saturatiore, subcrenata, atque ad marginem te-
nuiorem attenuata. Posticæ albidæ puncto medio ordina-
rio ante strigam saturatiorem evanescentem ; punctisque
marginalibus fuscis. Fœmina mare discrepat ut in præcedente [brumaria].“



Biologie

Lebensraum und Lebensweise

1, in milden Winternächten kann man die Falter an Schlehen- und Weißdornhecken beobachten, hier einige ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinstetten-Neuburgweier, 1. Januar 2006 (Foto: Erwin Rennwald), det. Erwin Rennwald [Forum]


Habitat

1: Deutschland, Baden-Württemberg, südl. Oberrheinebene, Grißheim, 209 m, 11. Mai 2011 (Foto: Helmut Kaiser) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von HEPPNER (1982) angegebenen Publikationsjahre.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07834 Theria primaria (HAWORTH, [1809]) - Früher Schlehenbusch-Winterspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 19, 2017 19:34 von Sabine Flechtmann
Suche: