Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Syncopacma Polychromella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03795 Syncopacma polychromella (REBEL, 1902)

1: Spanien, Cantabria, Pesaguero, 9. Juli 2011 (Foto: Matthew Gandy), leg. & det. Matthew Gandy



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, San Juan del Reparo, 547 m, 6. April 2009 (leg., det. und Foto: Andreas Kopp) [Forum]


Erstbeschreibung

REBEL (1902: 109-110) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt. Der Erstnachweis der Art im Saarland erfolgte laut A. Werno "unmittelbar neben dem schönsten saarländischen Bestand vom Blauroten oder Purpurblauen Steinsamen (Buglossoides purpurocaerulea = Lithospermum purpureocaeruleum)." Dies könnte ein konkreter Hinweis auf die Nahrungspflanze sein, denn A. Werno schreibt weiter: "Dem Autor ist die Art von den Kanaren und aus Spanien bekannt, wo er sie immer auf oder in der Nähe von Echium am Tag gefunden hat. Die Suche nach Fraßspuren der Raupen am Blauroten Steinsamen könnte zum ersten Mal eine Raupennahrungspflanze sowie auch die Bodenständigkeit der Art dokumentieren." [Delattinia, Naturforschende Gesellschaft des Saarlandes]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

HABELER (1997) meldet aus Österreich: "Schloßallee ober dem Dorf Gleichenberg, 24.3.1977, Huemer det. Das auf einer von Gebüsch gesäumten Lichtung an der Stelle der heutigen sterilen Golfanlage gefundene Tier wurde zwar schon damals richtig bestimmt, aber offenbar aus Zweifel beiseite gesteckt (und dann vergessen), da der Name „polychromella" aus Österreich unbekannt war. Neu für Österreich!"

DEUTSCH (2012) meldet einen zweiten Nachweis für Österreich: "St. Johann, Oblass, Steinbruch, 850 m: 7.5.2003, 1 Ex., am Licht."

HUEMER (2013: 213) fasst zu Österreich zusammen: „Die im Mediterraneum weiter verbreitete Art wurde bisher lediglich aus der Steiermark (HABELER, 1997) und aus Osttirol (St. Johann, Oblass, Steinbruch, 850 m, 7.5.2003) (DEUTSCH, 2012b) bekannt, wobei die Bodenständigkeit jedoch zweifelhaft ist.“

Mit einem Fund in Deutschland war vor diesem Hintergrund nicht unbedingt zu rechnen, doch genau dieser gelang A. Werno am 5. Mai 2015 im Saarland. Seine Beobachtung ist jetzt online zugänglich: Unter "News / aktuelle Beobachtungen" heißt es auf der Seite der [Delattinia, Naturforschende Gesellschaft des Saarlandes]: "05. Mai 2015, erster Nachweis der Gelechiidae Syncopacma polychromella (REBEL, 1902) in Deutschland. Der neueste Fund einer für Deutschland neuen Lepidopterenart aus dem Saarland stammt aus dem Kohlenbösch bei Perl-Sehndorf, unmittelbar neben dem schönsten saarländischen Bestand vom Blauroten oder Purpurblauen Steinsamen (Buglossoides purpurocaerulea = Lithospermum purpureocaeruleum). Der schöne und unverwechselbare Falter aus der Gattung Syncopacma ist im Mediterraneum eine weit verbreitete Art und wurde im Mitteleuropa bisher lediglich aus der Steiermark (HABELER, 1997) und aus Osttirol (St. Johann, Oblass, Steinbruch, 850 m, 7.5.2003) gemeldet, wobei die Bodenständigkeit angezweifelt wird. Eine Futterpflanze wird in der Literatur nicht angegeben (siehe auch Lepiforum)."

Der 5. Mai 2015 war Einwanderungstag der Distelfalter in Südwestdeutschland - theoretisch könnte der Falter hier mit günstigen Luftströmungen mit eingewandert sein. Sein guter Erhaltungszustand, vor allem aber sein Fund in einem großen Bestand des Blauroten Steinsamen deuten aber doch eher auf Bodenständigkeit hin - was noch zu überprüfen ist.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03795 Syncopacma polychromella (REBEL, 1902) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 28, 2019 17:01 von Michel Kettner
Suche: