Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Sunira Circellaris

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09566 Sunira circellaris (HUFNAGEL, 1766) - Rötlichgelbe Herbsteule

1: Österreich, Niederösterreich, 1 km NE Schwarzau/Stf., Halbtrockenrasen in aufgelassener Schottergrube, 320 m, 28. September 2001
2: Österreich, Niederösterreich, Guntrams/Schwarzau, Ortsrand (Obstwiesen, Felder; in 300 m Wald) 350 m, 29. September 2001 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 56479 Westernohe, 550 m, 11. September 2008 (Foto: Rainer Roth), det. Ingrid Altmann, conf. Axel Steiner [Forum]
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Wald oberhalb Gernsbach-Obertsrot (rechts der Murg), Köderfang vom 28. September 2008 (Studioaufnahme: Dietmar Laux), det. Axel Steiner [Forum]
5: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Köder 24. September 2008, (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer, conf. Rolf Mörtter [Forum]
6: Schweiz, Schwyz, Rothenthurm, 900 m, Lichtfang, 7.Oktober 2008 (Foto: Pia Rindlisbacher), det. Pia Rindlisbacher, conf. Egbert Friedrich [Forum]
7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, am Stux, trocken-warme Weinbergslage, 8. Oktober 2008 (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer, Thomas Fähnrich [Forum]
8: Deutschland, Thüringen, Waltershausen, Buchenwald, 3. Oktober 2009 (Freilandfoto: Andreas Armenat), det. Heidrun Melzer [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Demitz-Thumitz, Steinbruch, 300 m, 22. September 2011, am Licht (det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
10: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 31. Oktober 2011 (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
11: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 22. September 2012, am Licht (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
12: Österreich, Bundesland Salzburg, Salzburger Schieferalpen, Maria Alm, Natrunberg, 1100 m, am Licht, 17. September 2012 (det. & fot.: Sabine Flechtmann) [Forum]
13: Deutschland, Baden-Württemberg, Kiesgrube am Bodensee bei Oberuhldingen, ca. 10 km östlich Überlingen, TK25: 8221, ca. 450 m, 4. September 2013, Nachtfund mit Taschenlampe (Foto: Siegfried Huber), det. Olaf Beckmann [Forum]
14: Griechenland, Kreta, 1 km W Ammoudari, 27 km SE Chania, Eichen-Geröll-Bergwald, 35°17.56' N, 24°10.10' E, 900 m, 31. Oktober 2013 (leg., det. & Foto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, 15. Mai 2004 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
2: Österreich, Osttirol, Kirchberg, 1987, e.l. (Foto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch
3: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, 22. Mai 2010 (det. & fot: Michel Kettner)
4: Schweiz, Vaud, Cudrefin, 430 m, südgerichteter Auenwaldrand, 1. Januar 2012, Zweige aus einer rund 10 Meter hohen, umgestürzten Zitterpappel (Populus tremula), (leg., cult. und Foto: Rudolf Bryner), det. Stefan Ratering [Forum]
5-6: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, in Krautschicht, 24. April 2008 (leg., det. & Fotos am 8. und 15. Mai 2009: Heidrun Melzer)
7: Deutschland, Thüringen, Umg. Jena-Göschwitz, an Birne, 26. April 2009 (leg., det. & Foto am 5. Mai 2009: Heidrun Melzer)
8 & 9: Deutschland, Bayern, Forstenrieder Park, Nähe Pullach, 500 m, 2. & 15. April 2014 (det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, 23. Juli 2013 (Studiofotos: Ingrid Altmann), cult. e.l. & det. Ingrid Altmann [Forum]


Ei

1: Deutschland, Niedersachsen, 31275 Lehrte Sivershausen, 16. Oktober 2012 (det. & fot.: Werner Szramka) [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Forstenrieder Park, Nähe Pullach, 500 m, 5. November 2013 (det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, 9-10 und 11-12, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
13, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 13. Oktober 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Erstbeschreibung

HUFNAGEL (1766: 404-405) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„von circulus Kreis, wegen der Ringmakel.“
SPULER 1 (1908: 249L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Nomenklatur

A. Steiner erläutert den Wechsel in der Gattungszuordnung [A. Steiner, Lepiforumsbeitrag vom 18. August 2014]:

"Die Gattung Sunira wurde in der Paläarktis zunächst nur als Untergattung von Agrochola aufgefaßt, so auch von Fibiger & Hacker 2007 in Noctuidae europaeae, Band 9.

Lafontaine & Schmidt (2010: Annotated check list of the Noctuioidea (Insecta, Lepidoptera) of North America north of Mexico. – ZooKeys, 40: 1-239) haben sie erneut als Gattung bestätigt, mit der folgenden Begründung: „Sunira Franclemont – The genus Sunira was treated as a subgenus of Agrochola Hübner by Ronkay et al. (2001), but is reinstated here because of the divergent genitalia, compared with typical members of Agrochola, especially the forked and apically spined clasper, the reduced valve structure with the corona absent, the digitus reduced to a minute process on the costa, and the heavily sclerotized pouch in the female ductus bursae. Also, the COI barcode sequences never associate the two genera. This results in Sunira bicolorago, comb. rev., S. decipiens, comb. rev., and S. verberata, comb. rev.“ (Lafontaine & Schmidt 2010: 151-152, Fußnote 491)

Dieser Ansicht sind dann auch Fibiger, Yela, Zilli, Varga, Ronkay & Ronkay (2011: Check list of the quadrifid Noctuoidea of Europe. – Noctuidae europaeae, 13: 23-44; hier ohne weiteren Kommentar) gefolgt."


Faunistik

Hartmuth Strutzberg berichtet im [Forum] über den vermutlich ersten Nachweis dieser Art auf der griechischen Insel Kreta.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09566 Sunira circellaris (HUFNAGEL, 1766) - Rötlichgelbe Herbsteule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 7, 2016 17:21 von Jürgen Rodeland
Suche: