Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Sufetula Diminutalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06720g Sufetula diminutalis (WALKER, 1866)

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Balingen, 520 m, 15. November 2011, wahrscheinlich von neu gekaufter Zimmerpflanze (Areca-Palme, Dypsis lutescens) stammend (Foto: Dirk Mezger), det. Tymo Muus, conf. Richard Mally [Forum] und [Forum]
[Hinweis: Es handelt sich hier nach unserer Kenntnis um das erste in Europa beobachtete Exemplar dieser Art.]



Diagnose

Erstbeschreibung

WALKER (1866: 1315) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Sufetula diminutalis wird als Raupe von zahlreichen Palmenarten genannt, an deren Wurzelspitzen sie fressen soll; in Amerika wurde sie dabei verschiedentlich als Schädling in Palmkulturen registriert - wenig überraschend, dass sie auf diesem Weg auch nach Europa verschleppt wurde. Der Nachweis aus Baden-Württemberg ist mit einer neu gekauften "Areca-Palme" (Dypsis lutescens) in Verbindung zu bringen.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Es handelt sich um eine Art aus Mittelamerika, die wohl erst neuerdings nach Europa, konkreter nach Deutschland, verschleppt wurde. HAYDEN (2013) beschrieb innerhalb der Gattung Sufetula eine neue Art aus Mittelamerika, Sufetula carbonalis HAYDEN, 2013, die er von Sufetula diminutalis abtrennte. In dem Aufsatz wurde überraschend auch ein Gewächshausvorkommen aus Europa gemeldet: "Sufetula diminutalis has been recorded very recently in Germany, based on specimens caught in an enclosed exhibit area stocked with exotic plants (Richard Mally, pers. comm. 2012)."

GRAF et al. (2014) melden dazu: “Sufetula diminutalis (Walker, 1866): Zahlreiche Falter, Leipzig, Zoo, Tropenhaus „Gondwanaland“, 05.07., 12.07., 02.08., 16.08., 23.08., 13.09., 19.09., 27.09.2012, prep. gen. 562, 563, 564 Mally, det. Hayden & Mally, coll. MTD. Die Falter fressen an den Wurzelspitzen von Palmen (Genty & Mariau 1976; Mariau 2001). Aktueller Erstnachweis für Europa, Deutschland und Sachsen.“ Auf der Seite von Insekten Sachsen [Artseite Insekten Sachsen, Matthias Nuss. Letzte Änderung am 08.10.2014] heißt es dazu: "2012 im Tropenhaus des Leipziger Zoos erstmalig in Europa nachgewiesen (Graf et al. 2014), aber nicht aus dem Freiland bekannt."

Zur selben Art gehört aber auch ein Exemplar aus Baden-Württemberg, das bereits am 15. November 2011 in einer Wohnung gefunden und sofort im Lepiforum angefragt wurde ([Lepiforums-Beitrag Dirk Mezger, 15. November 2011] [2. Bild]), das aber erst am 13. April 2015 durch Tymo Muus einen entsprechenden Arbeitsnamen erhielt: [Forumsbeitrag T. Muus, 13. April 2015] und schließlich am 12. Dezember 2015 von R. Mally (E-Mail an E. Rennwald) ausdrücklich bestätigt wurde. Nach gegenwärtiger Kenntnis handelt es sich hier um den ältesten Nachweis aus Europa.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06720g Sufetula diminutalis (WALKER, 1866) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 8, 2018 15:38 von Erwin Rennwald
Suche: