Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stiphrometasia Monialis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06412a Stiphrometasia monialis ERSCHOFF, 1872

1,2: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Abu Dhabi, Dalma Insel, 24° 31.5' N, 52°18.3' E), 50 m , leg. Raupe 27. Mai 2016 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
3: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Abu Dhabi, Jebel Haffeet, (24° 04.4' N, 55° 46.2' E), 970 m , leg. Raupe 20. Juli 2017 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
4: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, leg. Raupe 23. September 2012 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1, 2: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, leg. Raupe 23. September 2012 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
3, Präpuppe: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Sir Bu Nuair Island, (25° 13.7' N, 54° 13.0' E), 40 m, leg. Raupe 14.Februar 2014 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, in geöffneter Capparis spinosa Frucht: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, 23. September 2012 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
2, an Capparis spinosa Blatt fressend: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, 23. September 2012 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, 2, befallene Früchte von Capparis spinosa (Echter Kapernstrauch): Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, 23. September 2012 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
3, erwachsene Raupe im Gespinnst: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Sir Bu Nuair Island, (25° 13.7' N/ 54° 13.0' E), 40 m, 14.Februar 2014 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]


Puppe

1: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, leg. Raupe 23. September 2012 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]
2, schlupfbereit: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, leg. Raupe 23. September 2012 (cult. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

ERSCHOFF (1872: 317-318) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Lebensraum und Lebensweise

Die Art kommt in den Emiraten nur auf den Inseln im Golf und in den Bergen vor. Das liegt an der Verbreitung der Nahrungspflanze Capparis spinosa (Echter Kapernstrauch). Capparis spinosa bevorzugt felsigen Untergrund und Standorte mit Kondensationsfeuchtigkeit, wie sie auf den Hügeln der Inseln und an steilen Berghängen vorhanden sind. Raupen wurden im Februar, Mai, Juni, Juli und September gefunden, so dass man von mehreren Generationen pro Jahr ausgehen kann. Der Befall ist an den Früchten gut zu sehen, weil die Raupe um das Fraßloch herum kleine Häufchen von Genagsel und Kot ablegt. Wenn keine Früchte vorhanden sind, fressen junge Raupen auch in den Blüten oder sie fressen in den Blättern runde Löcher von ca. 5 mm Durchmesser. Die Raupen verpuppen sich an der Pflanze oder im Boden und die Falter schlüpfen nach ca. 10 Tagen [Roland Breithaupt im Forum].


Habitat

1: Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, 23. September 2012 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Capparis spinosa (Echter Kapernstrauch): Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah, Jebel Buhais, (25° 0.5' N, 55° 47.4' E), 176 m, 23. September 2012 (fot.: Roland Breithaupt) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Locus typicus ist Samarkand (Usbekistan). KOÇAK & KEMAL (2012) melden die Art von mehreren Fundgebieten in Nord-Pakistan.

POLTAVSKY & ILYINA (2016) melden zwei Falter aus Dagestan, also - bei weiter Definition - aus Europa: "Daghestan: Leninaul, 22.v.1999 (1 ex.); Sarykum, 21.ix.2013 (1 ex.). The first published record from Daghestan with exact collecting sites and dates." Als Gesamtverbreitung geben sie an: "Distribution area Turano-Irano-Sindian [...]: North-East Caucasus (Sinev 2008), Azerbaijan (Ordubad, ZIN coll.), Turkmenistan (ZIN coll.), Uzbekistan (Erschoff 1872), Northern Pakistan (Koçak & Kemal 2012), United Arab Emirates, Iran (Fars province) (Koohnavard et al. 2011)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach KERZHNER (2004: 241), der die Datierungen der Papierhüllen der einzelnen Hefte auswertete, welche in nur wenigen Bibliotheken beim Binden der Jahrgänge nicht entfernt wurden, erschien Band 8 der „Horae“ in folgenden Lieferungen: Heft 1 (Seiten 1-32) am 24. Oktober 1870, Heft 2 (Seiten 33-176) am 27. August 1871, Heft 3 (Seiten 177-272) am 22. Dezember 1871, Heft 4 (Seiten 273-318) am 13. November 1872.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06412a Stiphrometasia monialis ERSCHOFF, 1872 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 4, 2020 14:04 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: