Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stigmella Ruficapitella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00179 Stigmella ruficapitella (HAWORTH, 1828)



Diagnose

1, ♀: Schweiz, Bern, La Neuveville, 650 m, 26. April 1992, Lichtfang (leg., gen. det. [GP 2006-186] & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Erstbeschreibung

HAWORTH (1828: 585-586) [nach Digitalisat im Projekt „Gallica“ der Bibliothèque nationale de France]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) miniert die Raupe in Blättern der Stiel-Eiche (Quercus robur). Bladmineerders.nl [Artseite auf bladmineerders.nl] ergänzt Quercus cerris (Zerr-Eiche), Quercus petraea (Trauben-Eiche) und Quercus pubescens (Flaum-Eiche) und betont, dass Angaben zu anderen Arten oder gar Gattungen fraglich sind.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Eine in Mitteleuropa weit verbreitete und relativ häufige Art.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00179 Stigmella ruficapitella (HAWORTH, 1828) diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 9, 2016 21:25 von Erwin Rennwald
Suche: