Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stigmella Benanderella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00143 Stigmella benanderella (WOLFF, 1955)



Diagnose

Weibchen

1-3, ♀: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) minieren die Raupen in Blättern der Kriech-Weide (Salix repens), der Rosmarin-Weide (Salix rosmarinifolia) und im Norden Skandinaviens an Teeblättriger Weide (Salix phylicifolia).



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

WOLFF (1955: 50) benannte die Art nach dem Microlepidopterologen Dr. Per Benander.


Andere Kombinationen


Faunistik

Diese nordeuropäische Art (östliches und nördliches Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Baltikum) wurde auch aus Ungarn und der Slowakei gemeldet.

Locus typicus nach WOLFF (1955: 59): Schweden, Blekinge, Listerlandet; Schwedden, Skåne, Yngsjö.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00143 Stigmella benanderella (WOLFF, 1955) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 13, 2019 18:07 von Michel Kettner
Suche: