Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stigmella Atricapitella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00180 Stigmella atricapitella (HAWORTH, 1828) - Schwarzköpfiger Eichen-Zwergminierfalter

1: Österreich, Niederösterreich, Pitten, Schlossberg, Mischwald, 400 m, 17. August 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner



Diagnose

Hinweis: Zwei bis zum 7. August 2018 hier gezeigte Diagnosefalter aus der Klimesch-Sammlung wurden nach Hinweis von E. van Nieukerken zu Stigmella ruficapitella verschoben.


Genitalien

1, ♂: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 310 m, 31. Mai 2008 (leg., coll., det. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Erstbeschreibung

HAWORTH (1828: 585-586) [nach Digitalisat im Projekt „Gallica“ der Bibliothèque nationale de France]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) miniert die Raupe in Blättern von Quercus robur (Stiel-Eiche), Quercus pubescens (Flaum-Eiche) und Quercus petraea (Trauben-Eiche). [Bladmineerders.nl] ergänzt: Quercus cerris (Zerr-Eiche) und Quercus pyrenaica (Pyrenäen-Eiche).



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) wurde die Art auch in der Schweiz nachgewiesen.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00180 Stigmella atricapitella (HAWORTH, 1828) - Schwarzköpfiger Eichen-Zwergminierfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 13, 2018 18:18 von Erwin Rennwald
Suche: