Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Spuleria Flavicaput

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Parametriotinae: Laubholz-Fransenfalter, Palmgeistchen)
EU M-EU 02060 Spuleria flavicaput (HAWORTH, 1828) - Gelbkopf-Fransenfalter

1-4, ein Individuum: Deutschland, Thüringen, Werrawiesen westlich Vacha, Kescherfang an Weißdorn am 18. Mai 2012 (leg., det. & Fotos: Uwe Büchner) [Forum]
5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hagen, MTB 4610, Nähe Bucheneichenwald, 150-200 m, 24. Mai 2012, am Licht (Foto: Josef Bücker), conf. Uwe Büchner [Forum]
6-7: Deutschland, Sachsen, Rotstein, Laubwald über Basalt, 415 m, 2. Mai 2018, Lichtfang (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Puppe

1: Puppe in Zweig von Weißdorn (Crataegus monogyna), Belgien, Aalst, 21. Dezember 2017 (det. & Foto Ruben Meert)


Befalls-Spur

1: Ausschlupfloch für Puppe in Zweig von Weißdorn (Crataegus monogyna), Belgien, Aalst, 21. Dezember 2017 (det. & Foto Ruben Meert) Puppen wurden nur an besonnt stehenden Büschen gefunden



Diagnose

Die stark glänzenden schwarzen Vorderflügel weisen zwei Schuppenbüschel auf. Die Palpen sind von vorn und oben betrachtet komplett gelb. An den Seiten haben sie einen braunen Fleck, siehe Lebendbild 4. (Uwe Büchner)

Geschlecht nicht bestimmt

1: Slowakei, Rybnik, 27. April 2007 (leg, Belegfoto & det. František Kosorín)
2-3: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung".


Erstbeschreibung

HAWORTH (1828: 536) [nach Digitalisat im Projekt „Gallica“ der Bibliothèque nationale de France]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach KOSTER & SINEV (2003) bohrt sich die Jungraupe im Sommer in einer Verzweigung dünner Äste (= Astwinkel) durch die Rinde ein und frisst sich dann auf einer Seite durch das Mark ca. 3 cm bis zur Zweigspitze vor. Normalerweise wird dann dort im Frühherbst an der Zweig-Unterseite das spätere Ausschlupfloch angelegt und vor der bald folgenden Verpuppung wieder lose zugesponnen, so dass die im Zweig überwinternde Puppe von außen nicht zugänglich ist.

(Autor: Erwin Rennwald)

1: Weißdorn (Crataegus monogyna) mit Puppen, Belgien, Aalst, 21. Dezember 2017 (det. & Foto Ruben Meert)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Parametriotinae: Laubholz-Fransenfalter, Palmgeistchen)
EU M-EU 02060 Spuleria flavicaput (HAWORTH, 1828) - Gelbkopf-Fransenfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 1, 2019 15:39 von Jürgen Rodeland
Suche: