Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Setina Roscida

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]) / Arctiinae (Bärenspinner), Tribus Lithosiini, Subtribus Lithosiina
EU M-EU 10514 Setina roscida ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Felsenflechtenbär

1: Österreich, 2,5 km SSW Hainburg, Trockenrasen über Kalk, Gebüsch, 300 m
2-3: Österreich, Niederösterreich, 9 km NNE Wr. Neustadt, Trockenrasen, Kanalufer, 21. Mai 2005 (Fotos 1-3: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-6, ssp. kuhlweini: Schweden, Öland, Vickleby Alvar (Mitte Öland), 10 m, 10. Juni 2009 (Freilandfotos: Helga Schöps), det. Helga Schöps, conf. Thomas Fähnrich [Forum]
7-8, ssp. kuhlweini: Schweden, Öland, Södra Karlevi Alvar, ca. 50 m, 27. Mai 2012 (Freilandfotos: Klaus Nowak), det. Fred Ockruck & Jürg Schmid [Bestimmungshinweis]
9, ssp. kuhlweini: Schweden, Öland, Vickleby Alvar, ca. 50 m, 29. Mai 2012 (Freilandfoto: Klaus Nowak), det. Fred Ockruck
10, ssp. kuhlweini: Schweden, Öland, Södra Karlevi Alvar, ca. 50 m, 6. Juni 2012 (Freilandfoto: Klaus Nowak), det. Fred Ockruck [Forum 7-10]
11-12: Deutschland, Bayern, Niederbayern, 400 m, 2. Juni 2017 (det. & Freilandfotos: Oliver Böck) [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Bayern, Landkreis Kehlheim, Umgebung Riedenburg, trockener felsdurchsetzter Südhang, Tagfund, 30. März 2018 (det. durch Zucht & Freilandfoto: Steffen Schmidt) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4, 5-6, 7-8, 9-10, 11-12 und 13-14, sieben ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Vergleich von Egbert Friedrich:
linke Reihe --> 3 x Setina aurita (Falter 1+2 von oben aus den Ötztaler Alpen 2700 und 2800 m, Falter 3 vom Stilfser Joch, 2800 m)
rechte Reihe: 3 x Setina roscida (alle aus den Ötztaler Alpen, 2400 m)

Die habituellen Unterschiede alpiner Setina aurita und Setina roscida sind gut erkennbar, so sind die alpinen Setina roscida alle mehr oder weniger "rauchig" verdunkelt ["ssp. melanomos (Nickerl, 1845)", bei WITT & RONKAY (2011) nicht mehr als Unterart anerkannt, sondern zur nominotypischen Unterart gestellt]

[Beitrag im Lepiforum]



Biologie

Habitat

1, ssp. kuhlweini: Schweden, Öland, Södra Karlevi Alvar, ca. 50 m, 27. Mai 2012 (Foto: Klaus Nowak) [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Niederbayern, 400 m, 2. Juni 2017 (Foto: Oliver Böck) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„roscidus betaut.“
SPULER 2 (1910: 146R)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Taonomie und Nomenklatur

WITT & RONKAY (2011) akzeptieren neben der nominotypischen Unterart nur die von Südschweden über Norddeutschland bis zur Ukraine hin verbreitete ssp. kuhlweini (= Setina kuhlweini HÜBNER, 1824) als eigene Unterart. Die bisher als ssp. melanomos (Nickerl, 1845) geführten alpinen Tiere werden hingegen zur Nominatunterart gerechnet.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]) / Arctiinae (Bärenspinner), Tribus Lithosiini, Subtribus Lithosiina
EU M-EU 10514 Setina roscida ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Felsenflechtenbär art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 17, 2018 21:31 von Michel Kettner
Suche: