Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Semioscopis Oculella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01669 Semioscopis oculella (THUNBERG & WENNER, 1794) - Vorfrühlings-Breitflügelfalter

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Hanhofen, 27. Februar 2010 (Foto: Frank Dickert), det. Heidrun Melzer [Forum]
2-4, ein Individuum: Deutschland, Sachsen, Rotstein, 290 m, 31. März 2011, Lichtfang (leg., det. & Studiofotos: Friedmar Graf) [Forum]
5: Schweiz, Graubünden, Chur, 579 m, 26. März 2011, Lichtfang (det. & Foto: Heiner Ziegler) [Forum]
6-7 (ein Individuum): Österreich, Osttirol, Dölsach, 900 m, 22. März 2010 (Studiofotos: Helmut Deutsch), leg. Benedikt & Deutsch, det. Helmut Deutsch (kleine Bilder gedreht)
8: Deutschland, Brandenburg, nördl. Sommerfelde bei Eberswalde, Mischwaldrand, ca. 15 m, 15. März 2012, Lichtfang (leg., det. & Foto: Klaus Schwabe) [Forum]
9: Deutschland, Brandenburg, nördl. Sommerfelde, MTB 3149, ca. 15 m, Mischwaldrand, 15. März 2009, Lichtfang (leg., det. & fot.: Klaus Schwabe)
10 und 11, ♂ und ♀: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 18. April 2012, Lichtfang (det. & Fotos: Andrey Ponomarev) [Forum]
12: Deutschland, Thüringen, Hermsdorf, 330 m, 19. März 2014, am Licht (Studiofoto: Helga Schöps), conf. Alexandr Zhakov [Forum]



Diagnose

1 & 2: Finnland, Kanta-Häme, Janakkala, Tervakoski, 22. & 25. April 2002 (det. & fot: J. Tyllinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst)
3-4: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung".


Erstbeschreibung

THUNBERG & WENNER (1794: 92-93, 98, pl. fig. 14) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Umgebung von Topolinyy, 118 m, 19. April 2012 (Foto: Andrey Ponomarev)


Flugzeit und Verhalten der Falter

Die meisten oben gezeigten Falter wurden am Licht gefangen - dies scheint aber nicht die übliche Tagesflugzeit zu sein. BURMANN (1953) schildert sehr ausführlich sein beeindruckendes Erlebnis mit diesen Tieren: "Am 12. März 1950 frühmorgens durchstreifte ich die noch fast winterlichen Birkenbestände bei Umhausen im Ötztal. Es lag noch viel Schnee und es war recht kalt. Um 8 Uhr hatte es im Ort bei fast klarem Wetter —4° C. Gegen 9.15 Uhr glitten die ersten Sonnenstrahlen durch die seidigglänzenden Birkenzweiglein. Und gleich darauf begann schlagartig der Flug der Männchen von anella [...]". Nach 10 Uhr sitzen die Tiere ruhig in Kopula oder irgendwo schon wieder auf dem Ruheplatz bis zum nächsten Tag. Nachmittags sieht man nur noch einzelne fliegende Weibchen nach ihrer Eiablage an Birken-Zweiglein.


Nahrung der Raupe

"Zwischen versponnenen Blättern an Betula (Sorhagen und andere) in einem an der Seite zusammen gesponnenen Birkenblatt, das hinten und vorn offen ist (Disqué)" (SCHÜTZE 1931). Die Raupe lebt dort von Mai bis in den Herbst.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01669 Semioscopis oculella (THUNBERG & WENNER, 1794) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 12, 2016 23:51 von Erwin Rennwald
Suche: