Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scythris Rouxella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210dd Scythris rouxella (CONSTANT, 1865) nomen dubium



Diagnose

Erstbeschreibung

CONSTANT (1865: 193 + pl. 7 fig. 8) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

In La Grave war 1858 noch nicht viel los. Also benennt man die Art nach dem dortigen Steuereintreiber: "Ja l'ai dédiée à M. Roux, qui était receveur d'enregistrement à la Grave en 1858, époque à laquelle je trouvai pour la première fois ce petit Lépidoptère." Was den Autor sonst noch mit Herrn Roux verband, wird nicht bekannt gegeben.


Andere Kombinationen


Taxonomie und Faunistik

Locus typicus ist La Grave in den französischen Alpen. CONSTANT (1865: 193) schrieb dazu: "Cette espèce n'est pas rare, en juillet, dans certain parties des glaciers de La Grave (Hautes-Alpes), sur les pelouses environnées de neige, et dont l'altitude dépasse 2,000 mètres." Es handelt sich also um ein Hochlagentier, das im Gletscherumfeld zu suchen ist. Und es wurde gesucht, aber erst mehr als hundert Jahre später. Bis dahin wurde die Art nie mehr erwähnt, also auch nicht andernorts gefunden. Erst COURTOIS (1996) fragte: "Qu’en est-il de Scythris rouxella Constant, 1865, espèce problématique ?" Daher sammelte er Scythris aus dem Umfeld des Gletschers von La Grave und weiteren nahen Hochlagen der französischen Alpen. Nach DELMAS (2018) handelte es sich bei dem von ihm gesammelten und S. rouxella zugeordneten Tieren durchweg um Scythris speyeri.
Das Problem: von den der Erstbeschreibung zu Grunde liegenden Exemplaren von CONSTANT lässt sich kein einziges in irgendeiner der möglichen Sammlungen finden. Was CONSTANT (1865) also wirklich meinte, bleibt unklar. DELMAS (2018) sieht im Namen Scythris rouxella ein nomen dubium. Dem können wir nur zustimmen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210dd Scythris rouxella (CONSTANT, 1865) nomen dubium diagnosebild-eu-alt

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 28, 2020 15:40 von Erwin Rennwald
Suche: