Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scythris Minima

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210w Scythris minima BENGTSSON, 1997



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

BENGTSSON (1997) erläutert: "The name refers to the small size of the species." Mit 8,5 mm Flügelspannweite ist es allerdings noch nicht die allerkleinste Art der Gattung. Und weil nur ein Einzelexemplar bekannt ist, kann über die Durchschnittsgröße der Art auch noch nicht viel gesagt werden.


Typenmaterial

Die Art wurde anhand eines einzelnen Weibchens beschrieben. Es trägt die Daten: "[Spain] Prov. Avila, Sierra de Gredos, Gargantou, 2250 m, 20.viii.1970; Hispania centr., K. Sattler & M.A. Kirby, B.M. 1970-441." und "Genitalia on slide BM 24664". Nach BENGTSSON (1997) befindet sich dieser Holotypus "In coll. BMNH [London]".


Faunistik

BENGTSSON (1997) lag für seine Erstbeschreibung nur ein einzelnes Weibchen von den Hochlagen des Gargantou in der Sierra de Gredos in Zentral-Spanien vor. Weitere Funde sind uns nicht bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210w Scythris minima BENGTSSON, 1997 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 25, 2018 7:24 von Erwin Rennwald
Suche: