Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scythris Jaeckhi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02130 Scythris jaeckhi BENGTSSON, 1989



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach BENGTSSON (1997: 77) sind die Präimaginalstadien und deren Biologie noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

BENGTSSON (1989: 78): “Scythris jaeckhi n. sp. is dedicated to the great lepidopterist Mr. Eberhard JÄCKH, Hörmannshofen, who has contributed so much to the knowledge of the European lepidopterous fauna, and especially to the family Scythrididae.”


Faunistik

Locus typicus (Holotypus und ein Paratypus): Türkei, Gümüshane, Kop Dağı Geçidi. Vier weitere Paratypen aus Griechenland, Peloponnes, Chelmos, 2200-2300 m.

BENGTSSON (1997: 77) nennt neben der Türkei und Griechenland auch Armenien als Vorkommensbereich der Art, was angesichts des Typenfundorts im Nordosten Anatoliens nicht überrascht. Die Höhenspanne der Fundorte gibt er jetzt mit 1850-2600 m an.


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

1. April 1989.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02130 Scythris jaeckhi BENGTSSON, 1989 diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 24, 2019 18:15 von Michel Kettner
Suche: