Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scythris Inspersella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU M-EU 02174 Scythris inspersella (HÜBNER, [1817])

1-4, ein Individuum: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Schafberg Baruth, 182 m, Raupenfund am 31. Mai 2012 an Weidenröschen (Epilobium angustifolium), e.l. 22. Juni 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
5-6: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 19. Juli 2016, Lichtfang (det. & fot.: Ilya Ustyantsev) [Forum]


Raupe

1-5: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Schafberg Baruth, 182 m, an Weidenröschen (Epilobium angustifolium), 31. Mai 2012 (leg., cult., det. & Fotos am 6. Juni 2012: Friedmar Graf) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-5, Befallsbilder an Weidenröschen (Epilobium angustifolium), dichte, von mehreren Raupen bewohnte Gespinste: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Schafberg Baruth, 182 m, 31. Mai 2012 (det. & Freilandfotos: Friedmar Graf) [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Schafberg Baruth, 182 m, Raupenfund am 31. Mai 2012 (leg., cult., det. & Foto am 13. Juni 2012: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Baruth, Basaltbruch, 170 m, Tagfang, 23. Juni 2010 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1817]: pl. 66 fig. 443) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-2, ausgedienter Basaltbruch, stellenweise mit Hopfengeschling und Weidenröschen: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Baruth, 31. Mai 2012 (Fotos: Friedmar Graf)


Raupennahrungspflanze

1, Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium) auf einer Terrasse an der Steilwand eines Basaltbruchs: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Baruth, 31. Mai 2012 (Foto: Friedmar Graf)


Nahrung der Raupe

Die von den Raupen dieser Art auffällig zusammengesponnen / zusammengewickelten jungen Blätter des Schmalblättrigen Weidenröschens waren - zusammen mit der Raupe und dem Falter - schon bei SCHÄFFER (1758) - ausführlich beschrieben worden (siehe hierzu [Forumsbeitrag Jürgen Rodeland vom 15. Oktober 2019]). Der Sachverhalt wurde seither vielfach bestätigt. Für die Angaben zu anderen Weidenröschen scheint das nicht zu gelten. SCHÜTZE (1931) hatte hier vorsichtig formuliert: "nach anderen auch Epilobium hirsutum und Epilobium montanum".

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU M-EU 02174 Scythris inspersella (HÜBNER, [1817]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 16, 2019 9:33 von Erwin Rennwald
Suche: