Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scythris Bubaniae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210k Scythris bubaniae WALSINGHAM, 1907



Diagnose

Erstbeschreibung

WALSINGHAM (1907: 6-7) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

WALSINGHAM (1907) schrieb in seiner Erstbeschreibung aus Algerien: "Larvae and pupae in loose webs at the base of the stems and on root-crowns of Limoniastrum feei. The young larva begins by mining down the leaf." Die Pflanze fehlt in Europa, was das Vorkommen des Falters in Italien (s.u.) und auch Albanien noch unsicherer macht.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

WALSINGHAM (1907) schrieb zu seinen Tieren: "Larva Limoniastrum (Bubania) feei" - die Art ist also nach der damaligen Untergattung bzw. dem Basionym der Pflanze benannt.


Faunistik

Locus typicus ist Hammam-es-Salahin in Algerien. Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Europa in Italien und Albanien vor. Bei BENGTSSON (1997: 108) hieß es genauso knapp: "Distribution. - Albania, Algeria, Italy." Die Angabe zu Italien wird unter "remarks" (S. 109) aber gleich wieder in Frage gestellt: "One specimen (leg.coll. Klimesch) from Italy (Mti Sibillini) may belong to bubaniae but more specimens are needed before a final decision on identity can be made." Bei Scythris braschiella heißt es dazu: "The specific differences between braschiella bubaniae and an undescribed species from Iran are subtile. The genitalia nuances may be fully understood only when more specimens of bubaniae and the Iranian species are available. [...] A male specimen of bubaniae from Italy (in coll. Klimesch) has been examined by the author. There are only small differences in the genitalia compared to braschiella but the external appearance is unlike the German specimens having White, distinctly opposite spots in the forewing." BENGTSSON (1997) geht nicht auf die Angabe aus Albanien ein - offensichtlich hat er hier selbst kein Tier gesehen. Da er ein Tier aus Griechenland mit Vorbehalt der aus Deutschland beschriebenen S. braschiella zuordnet, scheint auch hier Vorsicht angebracht zu sein.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02210k Scythris bubaniae WALSINGHAM, 1907 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 25, 2018 8:27 von Erwin Rennwald
Suche: