Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scrobipalpula Tussilaginis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03646c Scrobipalpula tussilaginis (FREY, 1867)

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, Wr. Neustadt, (Halb-)Trockenrasen, Schwarzföhrenforst, am Licht 26. Mai 2004 (leg., GU & Foto Peter Buchner; det. Peter Huemer)
2, ♂: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, Landiswil, Kratzmatt, Kiesgrube mit Kleingewässern und reichlich Huflattich (Tussilago farfara), 950 m, 25. August 2016, am Licht (Foto: Tina Schulz; det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich; conf. durch GU Peter Buchner)



Diagnose

1, ♂: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Guttau, OT Baruth, Basaltsteinbruch, 174 m, Lichtfang, 24. Mai 2001 (det. & Foto: Friedmar Graf)
2, ♀: Gleiche Funddaten wie Bild 1 (det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum 1+2]


Genitalien

1, Präparat des unter Lebendfoto 2 abgebildeten ♂: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, Landiswil, Kratzmatt, Kiesgrube mit Kleingewässern und reichlich Huflattich (Tussilago farfara), 950 m, 25. August 2016, am Licht (Foto: Tina Schulz; det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich; Präparation, Mikrofoto & conf. durch GU Peter Buchner)


Erstbeschreibung

FREY (1867: 301) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Diese Art habe ich schon mehrfach im Mai und wieder im Juni/Juli am Licht beobachten können, vornehmlich in Steinbrüchen. Die Raupe lebt an Huflattich (Tussilago farfara). [Friedmar Graf]

Habitat

1, Fundstelle des unter Lebendfotos 2 abgebildeten Falters: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, Landiswil, Kratzmatt, Kiesgrube mit Kleingewässern und reichlich Huflattich (Tussilago farfara), 950 m, 25. August 2016 (Foto: Tina Schulz)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) ist die Art, die nach HUEMER & KARSHOLT (1998) bona spec. ist, in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen.

Nach HUEMER & TARMANN (1993) ist die Art bereits mehrfach aus Österreich (Tirol, Steiermark, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien) nachgewiesen.

Nach http://fauna.naturkundemuseum-berlin.de kommt die Art in Deutschland, der Schweiz und Österreich vor.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03646c Scrobipalpula tussilaginis (FREY, 1867) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 8, 2016 22:43 von Buchner Peter
Suche: