Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scrobipalpa Clintoni

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03591 Scrobipalpa clintoni POVOLNÝ, 1968

1-2: Großbritannien, Schottland, Wester Ross, First Coast, Puppe in abgestorbenem Stängel von Rumex obtusifolius 7. Mai 2013, Falterschlupf 23. Mai 2013 (leg., cult., det. & fot.: Robert Heckford)



Diagnose

Männchen

1, ♂: Schweiz, Wallis, Erschmatt, 1900 m, 1. Juli 2010 (leg., gen. det. und coll. Wolfgang Wittland, Foto Rudolf Bryner) [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1: Dänemark, Nord-West Sjælland, Ellinge Lyng, Raupe am 11. April 1998 an Rumex crispus, e.l. 23. April 1998 (leg., cult., det. & Foto: Eivind Palm) [Forum]
2-3: Großbritannien, Schottland, Wester Ross, First Coast, Puppe in abgestorbenem Stängel von Rumex obtusifolius 7. Mai 2013, Falterschlupf 23./20. Mai 2013 (leg., cult., det. & fot.: Robert Heckford)
4-5: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Genitalien

Männchen

1, Genitalpräparat des oben als Beleg 1 abgebildeten ♂: Daten siehe dort


Weibchen

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀: Schweiz, Wallis, Erschmatt, 1900 m, 1. Juli 2010 (leg., gen. det. und coll. Wolfgang Wittland, Foto Rudolf Bryner) [Forum]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach POVOLNÝ (1968: 114) fand Askew Puppen in Stängeln von Rumex crispus an einem Wuchsort der Schottischen Westküste unmittelbar über der Hochwassermarke. HUEMER & KARSHOLT (2010: 85) vermerken, dass SAVENKOV & ŠULCS (2004: 55) die Art in Lettland aus Stängeln von Rumex confertus gezogen haben. BEAVAN & HECKFORD (2014) berichten über eine Zucht aus Puppen in abgestorbenen Stängeln von Rumex obtusifolius in Schottland. Die Raupen leben im Stängel und verraten sich durch Fraßmehl, das durch ein seitliches Loch ausgeworfen wird.


Lebensraum

BEAVAN & HECKFORD (2014) fanden die schottischen Puppen ausschließlich an einem kiesigen Strand. 100 Meter vom Strand entfernt waren die abgestorbenen Stängel von Rumex obtusifolius nicht mit Puppen besetzt.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Die Art ist nach Mr. E. C. Pelham-Clinton benannt, der POVOLNÝ über Puppenfunde durch den Hymenopteristen Mr. R. R. Askew informierte.


Synonyme


Faunistik

Nach GAEDIKE & HEINICKE (1999) in Deutschland nur aus Schleswig-Holstein bekannt: "Meldung für SH bei SATTLER. (1988)."

Über den Erstfund der Art in der Schweiz wurde am 19. August 2011 im Lepiforum berichtet: [Beitrag Lepiforum R. Bryner vom 19. August 2011]

Locus typicus nach POVOLNÝ (1968: 118): Schottland, Glenborrodale, Ardnamurchan, Argyll.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03591 Scrobipalpa clintoni POVOLNÝ, 1968 art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 2, 2019 8:43 von Jürgen Rodeland
Suche: