Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scotopteryx Alfacaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08238 Scotopteryx alfacaria (STAUDINGER, 1859)

1, ssp. transmarina ZERNY, 1934: Marokko, Hoher Atlas, Toubkal-Massiv, Umgebung Oukaïmeden, Piste zum Tizi-n-Eddi, 2815 m, 31° 10' 36,7" N, 7° 50' 49,3" W, vegetationsarme hochalpine Felshänge, 3. August 2008 (Foto: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
2, ♀: Spanien, Provinz Huesca, Peña Oroel südlich Jaca, 1100 m, 2. August 2017, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Weibchen

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Genitalien

Weibchen

1, unter Lebendfoto 2 abgebildetes ♀: Spanien, Provinz Huesca, Peña Oroel südlich Jaca, 1100 m, 2. August 2017, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

STAUDINGER (1859: 219) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, vegetationsarme hochalpine Felshänge: Marokko, Hoher Atlas, Toubkal-Massiv, Umgebung Oukaïmeden, Piste zum Tizi-n-Eddi, 2815 m, 31° 10' 36,7" N, 7° 50' 49,3" W, 3. August 2008 (Foto: Axel Steiner) [Forum]
2, Lichtfangplatz: Spanien, Provinz Huesca, Peña Oroel südlich Jaca, 1100 m, 2. August 2017 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Alfacar Gebirge in Andalusien, wo die Art fliegt.“
SPULER 2 (1910: 46L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Verbreitung

Nach HAUSMANN & VIIDALEPP (2012) ist die aus der Sierra Nevada beschriebene Art in der nominotypischen subsp. alfacaria von Südspanien durch das östliche Spanien bis in die spanischen und französischen Pyrenäen verbreitet. In Nordafrika (Atlas von Marokko bis Algerien) (siehe unser Foto 1) wird sie durch subsp. transmarina abgelöst, bei der die dunkel braungraue Grundfarbe der Nominatunterart mehr ins Rötliche geht.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08238 Scotopteryx alfacaria (STAUDINGER, 1859) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 2, 2019 18:01 von Erwin Rennwald
Suche: