Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scopula Emutaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08072 Scopula emutaria (HÜBNER, [1809]) - Küstendünen-Kleinspanner

1: Österreich, Burgenland, Neusiedlersee, Apetlon, am Anglerteich, N 47°46.879' E 16°50.932', 125 m, 27. Mai 2013, Tagfund (det. & Freilandfoto: Martin Semisch) [Forum]
2: Portugal, Alentejo, Troviscais, Lichtung Korkeichenwald, 100 m, 23. Juni 2012, am Licht (Foto: Stefan Egli), conf. Egbert Friedrich [Forum]
3: Frankreich, Bretagne, Département Finistère, Arrondissement de Quimper, Canton du Guilvinec, Treffiagat, Campingplatz, 21. August 2007, Tagfund (Foto: Johannes Luysberg), det. Jürgen Rodeland & Eckard O. Krüger [Forum]
4-5: Deutschland, Niedersachsen, Langeoog, 1 m, 25. Juni 2014, Nachtfund (det. & fot.: Carsten Heinecke) [Forum]
6: Niederlande, Zeeland, Westkapelle, Zeedijk, Dämmerungsfang, 31. Juli 2017 (det. & Studiofoto: Armin Dahl) [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Niedersachsen, Langeoog, 1 m, 8. September 2014 (cult., det. & fot.: Carsten Heinecke) [Forum]


Ei

1: Deutschland, Niedersachsen, Langeoog, 1 m, 30. Juni 2014 (cult., det. & fot.: Carsten Heinecke) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Slowenien, Portoroz, Salinen, 0–5 m, 18. Mai 2010 (leg. H. Deutsch & S. Gomboc, det. & Foto: Helmut Deutsch)
2-4, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1809]: pl. 63 fig. 323) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-2, Falterfundort und umliegende Salzwiesen: Österreich, Burgenland, Neusiedlersee, Apetlon, am Anglerteich, N 47°46.879' E 16°50.932', 120-125 m, 1. Juli 2013 und 2. Mai 2008 (Fotos: Martin Semisch) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„emutatus verändert, wegen ihres abweichenden Aussehens im Vergleich zu den verwandten Arten.“
SPULER 2 (1910: 25R)


Andere Kombinationen


Faunistik

Deutschland: Nach KOLLIGS & DREWS (1999) kommt die Art wohl nur noch im Küstenbereich der Nordfriesischen Inseln Sylt und Amrum vor; die einzigen weiteren deutschen Vorkommen auf den Ostfriesischen Inseln seien wahrscheinlich erloschen.

WEGNER (2013) berichtet von historischen Funden (1937) auf der Ostfriesischen Insel Borkum und von rezenten Funden (zuletzt am 8. Juli 2011) an verschiedenen Stellen auf Sylt. Am 15. Mai 1996 fand er dort fünf Raupen an Kleinem Sauerampfer (Rumex acetosella) sowie zwei Raupen an Ferkelkraut (Hypochoeris radicata). Er argumentiert, dass die überwinternden Raupen als poikilotherme Tiere bei niedrigen Temperaturen kaum bewegungsfähig sind, so dass sie in den Salzwiesen bei den häufigen, oft mehrere Tage andauernden Überflutungen ertrinken würden, und führt deshalb anstelle des bisher üblichen deutschen Namens „Salzwiesen-Kleinspanner“ den Namen Küstendünen-Kleinspanner ein.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08072 Scopula emutaria (HÜBNER, [1809]) - Küstendünen-Kleinspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 6, 2017 18:17 von Sabine Flechtmann
Suche: