Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Scoparia Ingratella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06174 Scoparia ingratella (ZELLER, 1846)

1, ♂: Österreich, Niederösterreich, 500 m NW Willendorf, steiler Südhang (va. Schwarzföhren, Eichen), 520 m, 26. Juni 2004 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
2, ♂: Österreich, Niederösterreich, Hohe Wand (Ghf. Postl), Felsfluren, Gebüsch, Viehweiden, 900 m, 13. Juli 2005 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3, ♀: Österreich, Niederösterreich, 1 km NW Urschendorf, Feuchtwiesen, Eschen-Weiden-Wäldchen, Schilf, 5. Juli 2004 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
4, ♀: Österreich, Niederösterreich, Hohe Wand (Ghf. Postl), Felsfluren, Gebüsch, Viehweiden, 900 m, 22. Juni 2005 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
5: Österreich, Niederösterreich, Hohe Wand (Maiersdorf), Felsfluren, Gebüsch, Viehweiden, 550 m, 14. Juli 2005 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner



Diagnose

1, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 29. Mai 2011 (leg., präp., gen. det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Genitalien

Männchen

1-2: Präparat eines nicht abgebildeten ♂ aus der selben Aufsammlung wie Lebendfoto 4, Daten siehe dort
Hinweis: Valven und Aedeagus in der kleinen Version im selben Maßstab abgebildet, in der vergrößerten Version ist der Aedeagus stärker vergrößert als die Valven
3: Präparat des unter Lebendfoto 1 abgebildeten ♂ (Präparation & Fotos: Peter Buchner) det. Peter Buchner
4-5, Genitalpräparat des oben abgebildeten männlichen Falterbelegs 1: Daten siehe dort (präp., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)

Weibchen


1: Präparat des unter Lebendfoto 4 abgebildeten ♀ (Präparation & Fotos: Peter Buchner) det. Peter Buchner
Hinweis: Dieses Präparat wurde zwecks Darstellung aller Details hochauflösend über ein Mikroskop fotografiert. Diese Details werden erst in der Voll-Auflösung der vergrößerten Version sichtbar. Diese wird aber sicher nicht automatisch angezeigt. Dazu rechts unten im Bild auf das Symbol "Vergrößern" klicken
2: Präparat des unter Lebendfoto 3 abgebildeten ♀ (Präparation & Fotos: Peter Buchner) det. Peter Buchner


Erstbeschreibung

ZELLER (1846: 283-284 + pl. 2 fig. 5) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„ingratus undankbar.“
SPULER 2 (1910: 223R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06174 Scoparia ingratella (ZELLER, 1846) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 3, 2016 21:52 von Michel Kettner
Suche: