Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Rhigognostis Marmorosella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Plutellidae (Schleier- und Halbmotten)
EU M-EU 01533a Rhigognostis marmorosella (WOCKE, 1850) Artberechtigung umstritten!

1: Deutschland, Bayern, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Bärenfleckhütte östlich Ohlstadt, montaner Fichtenwald, 1250 m, 26. April 2014, Nachtfang (det. & fot.: Thomas Guggemoos) [Forum (noch als R. senilella)]
2-3, abgeflogen: Deutschland, Bayern, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Karwendelgebirge, Kreuzgraben, Schotterlaine, 1250 m, 19. Juni 2013, Lichtfang (Studiofoto: Thomas Guggemoos), conf. Helmut Kolbeck [Forum (noch als R. senilella)]
4-5: Schweiz, Kanton St. Gallen, Goldingen, Altschwand, Waldrand auf Fichte, 1100 m, 17. Mai 2014 (det. & fot.: Thomas Kissling), conf. Daniel Bartsch [Forum (noch als R. senilella)]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Finnland, Lappland, Enontekiö, e.l. 1984 (fot: Pekka Malinen), leg. J. Karvonen, coll. LTKM (noch als R. senilella)
2-3, ♂: Daten siehe Etikett [Deutschland, Bayern, Landkreis Miesbach, Rotwand (Berg), Anfang Juli 1956] (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Pröse-Sammlung"


Weibchen

1, ♀: Österreich, Osttirol, Dölsach-Görtschach, 850 m, 10. Mai 2012 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum (noch als R. senilella)]


Erstbeschreibung

WOCKE (1850: 73) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Art ist an Kreuzblütler (Brassicaceae) gebunden. BARANIAK (2016) schreibt: "Species of Arabis and Draba have been recorded as larval foodplants in several countries, and Descurainia sophia in the British Isles (Ford 1941)."



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

Rhigognostis senilella wurde von Grönland beschrieben. BARANIAK (2016) stellt fest, dass sich die von ihm untersuchten europäischen Tiere aus Finnland (Lappland), Norwegen, England, Frankreich, der Schweiz (Tanay), Österreich (Schluderbach, Schneeberg, Linz, Tiroler Ortler, Preibich, Dachstein, Krippenstein, Pyhrgas, Tauern, Warscheneck), Russland, Polen, Rumänien, Italien, Montenegro und Albanien genitaliter deutlich von denjenigen von Grönland und Island unterscheiden. Er sieht in ihnen zwei getrennte Arten. Letztere muss demnach den Namen Rhigognostis marmorosella (WOCKE, 1850) tragen. Locus typicus ist Karlsbrunn (Bad Karlsbrunn, jetzt Karlova Studanka, Tschechische Republik). Rhigognostis senilella kommt in Europa demnach nur auf Island vor.
AARVIK et al. (2017) widersprechen heftig: "Baraniak (2016) suggested that Rhigognostis senilella (Zetterstedt, 1839) should be split in two species: R. senilella occurring in Greenland and Iceland and R. marmorosella (Wocke, 1849) in Europe apart from Iceland. However, data from DNA-barcoding do not confirm this splitting, and neither could genitalia dissection of material from Sweden confirm Baraniak’s view. In our opinion more evidence is needed before adopting Baraniak’s taxonomy."
Wir akzeptieren hier vorerst die Auftrennung.

Im "Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands" von GAEDIKE et al. (2017) ist die Art - ohne Kommentar - unter dem Namen Rhigognostis senilella zu finden.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Plutellidae (Schleier- und Halbmotten)
EU M-EU 01533a Rhigognostis marmorosella (WOCKE, 1850) Artberechtigung umstritten! art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 18, 2019 10:33 von Michel Kettner
Suche: