Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Resapamea Hedeni

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU 09775a Resapamea hedeni (GRAESER, 1889)

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjano-Prudski, Lischnjagi, am Licht, 7. August 2012 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vasily Sergienko [Forum]
2: Russland, Oblast Wolgograd, Bezirk Ilowlja, Siedlung Ilowlja, 20. Juli 2011 (fot.: Ilya Ustyantsev), det. Gottfried Behounek [Forum]



Diagnose

1-4, ♂: Mongolei, Terelz, leg. A. Helia 13. Juli 1981 (det. & fot.: Michel Kettner)

1-2, ♀: Mongolei, Terelz, leg. A. Helia 13. Juli 1981 (det. & fot.: Michel Kettner)


Erstbeschreibung

GRAESER (1889: 333-334) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Fluss Don nach der Siedlung Ilowlja (rechten Ufer): Russland, Oblast Wolgograd, Bezirk Ilowlja (fot.: Ilya Ustyantsev) [Forum]



Weitere Informationen

Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Das zweite Heft des Zeitschriftenjahrgangs 32 wurde laut Titelblatt „Anfang Februar 1889“ herausgegeben [Digitalisat auf archive.org]. Somit ist das in der Fauna Europaea [Version 2.4 — 27 January 2011] angegebene Jahr 1888 nicht korrekt.


Etymologie (Namenserklärung)

GRAESER (1889) gibt bekannt: "Ich benenne sie zu Ehren meines entomologischen Lehrers und Jugendfreundes, des Herrn Apothekers Theodor Hedenus in Moritzburg bei Dresden."

vermutliches Synonym vulpecula: (Füchslein, wegen der fuchsigroten Vorderflügel).
SPULER 1 (1908: 227R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Nomenklatur

Was ist "Mythimna vulpecula (EVERSMANN, 1852)" bzw. "Luperina vulpecula (EVERSMANN, 1852)"? Nach der Fauna Europaea [last update 29 August 2013 | version 2.6.2] ist der Status von Mythimna vulpecula unsicher: "The status of Mythimna vulpecula (Eversmann, 1852), which was listed in Luperina by (Poole, R. W. 1989), is uncertain." Bei EVERSMANN (1852) findet sich nur eine "Cosmia vulpecula". Deren Beschreibung passt zu allem möglichen, nur nicht zu einer Mythimna. Die in ZILLI et al. (2005) präsentierte Lösung klingt plausibel: Resapamea hedeni. Das Problem: Cosmia vulpecula wäre dann der klar ältere Name und die Art müsste dann eigentlich "Resapamea vulpecula" heißen. Dies lässt sich vermeiden, wenn man dem Vorschlag von ZILLI et al. (2005) folgt und "Cosmia vulpecula" als "unused senior synonym" wertet, ein Akt, der eigentlich einer opinion durch den ICZN bedarf. Dies um so mehr, dass die Kriterien für einen solchen Akt hier keineswegs umfassend erfüllt sind. Um nicht noch mehr Instabilität in der Namensgebung zu erzeugen, folgen wir diesem üblichen Vorgehen und erhalten den Namen "hedeni".


Faunistik

Die Art erreicht von Osten her gerade noch den äußersten Südosten Europas (ZILLI et al. 2005).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU 09775a Resapamea hedeni (GRAESER, 1889) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 24, 2018 17:04 von Michel Kettner
Suche: