Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Recurvaria Nanella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03399 Recurvaria nanella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1: Österreich, Niederösterreich, 600 m SSE Bad Erlach: "Ziegelöfen", aufgelassene Lehmgrube, Hecken, Vorwald, 330 m, 4. August 2003
2-3: Österreich, 2,5 km SSW Hainburg, Trockenrasen über Kalk, Gebüsch, 300 m, 27. Juni 2004
4: Österreich, Niederösterreich, 3 km SSW Katzelsdorf/L., Auwald, Halbtrockenrasen, Wiesenbrache, 290 m, 2. Juli 2005 (Fotos 1-4: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5-6: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau, 16. Juni 2005 (Fotos: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum]
7-8: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau (eigener Garten), 19. Juni 2006 (Studiofotos: Dietmar Laux), conf. Peter Buchner [Forum]
9-10, ♀: Deutschland, Sachsen, Leipzig, am Licht, 12. Juli 2010 (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer), det. Geschlecht Christian Kaiser
11-12: Deutschland, Thüringen, Bad Lobenstein, OT Unterlemnitz, ca. 530 m, Lichtfang, 23. Juli 2013 (det. & fot.: Jens Philipp), conf. Helmut Kolbeck [Forum]
13, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 21. Juni 2017 (leg., det. & fot.: Horst Pichler), conf. Daniel Bartsch [Forum]
14, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 17. Juni 2017 (leg., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]
15, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 1. November 2020 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
16, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 1. August 2020 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, an Eberesche (Sorbus aucuparia), 7. Mai 2014 (leg., cult. & Foto: Gabi Krumm), det. nach Falterbild Heidrun Melzer
2-4, verpuppungsreif, anderes Individuum: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, an Eberesche, 7. Mai 2014 (leg., cult. & Fotos am 15. und 19. Mai 2014: Gabi Krumm), det. nach Falterbild Heidrun Melzer [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-3: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, Jugendminen in Blatt von Schlehdorn (Prunus spinosa), 9. September 2006 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner (Die Jungraupen erzeugen im Herbst an vielen Pflanzenarten unregelmäßige, oft verzweigte, kotlose Gangminen geringer Größe, meist unter 10 mm. Diese Minen werden bald verlassen, die Raupen minieren dann nicht mehr.)


Puppe

1 und 2 (frisch verpuppt): Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, Raupe an Eberesche 7. Mai 2014 (leg., cult. & Fotos am 26. und 25. Mai 2014: Gabi Krumm), det. nach Falterbild Heidrun Melzer



Diagnose

Männchen

1, ♂: Italien, Veneto, Monti Lessini, 450 m, 5. Juni 2015 (leg., gen. det. & Foto: H. Deutsch) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Thüringen, Badra, Stöckei (ein kleiner Berg am Kelbra-Stausee), 300 m, 28. Juni 2019, am Licht (leg. & fot.: Hartmuth Strutzberg) , det. Tina Schulz & Friedmar Graf [Forum]
2 & 3, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & fot.: Egbert Friedrich), det. Uwe Büchner


Geschlecht nicht bestimmt

1: Deutschland, Sachsen, Horka, verbuschende Hügelkette, 178 m, e.l. 14. Juni 2008 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 21. Juni 2017 (leg., präp., det. & fot.: Horst Pichler), conf. Daniel Bartsch [Forum] und [Forum]
2, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 1. November 2020 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
3, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 21. Juli 2018 (präp., det. & Foto: Horst Pichler) [Lebendfotos im Forum]


Weibchen

1, Präparat eines nicht abgebildeten ♀: Schweiz, Wallis, nördlich Salgesch, 780 m, am Licht 29. Juni 2016 (leg., det., Präparation. & Mikrofoto Dieter Robrecht)
2-3, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 1. August 2020 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
4, ♀: Deutschland, Thüringen, Badra, Stöckei (ein kleiner Berg am Kelbra-Stausee), 300 m, 28. Juni 2019, am Licht (leg. & fot.: Hartmuth Strutzberg) , det. Tina Schulz & Friedmar Graf [Forum]



Biologie

Nahrung der Raupe

SCHÜTZE (1931: 104) führte die Art unter "Pirus - Apfelbaum, Birnbaum" an und zwar mit Hinweis "in Knospen und Trieben". Er erläutert zur Raupe: "Zwischen versponnenen Triebenden von Pirus malus [Malus domestica] und Pirus commmunis [Pyrus communis agg.], nach Rössler bewohnt sie zusammen gesponnene junge Triebspitzen von Kern- und Steinobst. Verwandlung in kleinem weißem Gespinst zwischen der Rinde oder unter den Flechten der Stämme (Sorhagen)."
Die oben gezeigten Raupen/ Befallsspuren betreffen Eberesche (Sorbus aucuparia) und Schlehe (Prunus spinosa). Die Jungraupe miniert.
HUEMER & KARSHOLT (1999: 37) schreiben, dass die Art in Obstgärten gelegentlich als schädlich gemeldet wurde. Ihre aus der Literatur zusammengetragene Liste an Rosaceae-Gehölzen betrifft Amelanchier ovalis, Chaenomeles, Cotoneaster, Crataegus, C. monogyna, C. laevigata, Cydonia, Malus, M. domestica, M. ringo, M. sylvestris, Prunus, P. armeniaca, P. avium, P. cerasus, P. domestica, P. mahaleb, P. persica, P. spinosa, P. triloba, Pyrus communis und Sorbus. Die Meldungen sind alle plausibel. Sehr viel schwieriger zu interpretieren sind die ebenfalls gelisteten Gattungen Betula und Corylus aus der Familie Betulaceae - Fragezeichen erscheinen mir hier angebracht - die Primärquellen zu diesen Meldungen sind mir aber noch nicht bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03399 Recurvaria nanella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 1, 2021 8:04 von Erwin Rennwald
Suche: