Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pyrgus Sidae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Hesperiidae (Dickkopffalter)
EU 06900 Pyrgus sidae (ESPER, [1784])

1: Griechenland, Epiros, Aristi 1200 m, 28. Mai 2008 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
2: Griechenland, Ditiki Makedonia, Ligeri (westlich Kozani) 790 m, 30. Mai 2008 (Foto: Heiner Ziegler) [Forum]
3: Armenien, Provinz Vayots Dzor, Areni, Gnishik-Klamm Richtung Noravank, (39.708725, 45.206494), ca. 1200 m, 27. Mai 2009 (Freilandaufnahme: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
4: Armenien, Vayots Dzor, Areni, Gnishik-Klamm ca. 2 km vor Noravank, (39.696626, 45.21144), 27. Mai 2009 (Freilandaufnahme: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
5, ♂: Armenien, Syunik, Kuris, 29. Mai 2010 (fot. & det.: Heiner Ziegler) [Forum]
6: Armenien, Vayods Dzot, Sulema-Pass Südseite, 2100 m, 22. Juni 2011 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
7-9: Griechenland, Westmakedonien, Siatista, ca. 900 m, 20. Mai 2013 (det. & fot.: Markus Dumke) [Forum]
10-11: Italien, Apulien, südlich von Martina Franka, auf leicht verbuschter, sehr trockener Industriebrache, 22. April 2016 (det. & Freilandfoto: Christoph Bausch), conf. Jens Philipp [Forum]



Diagnose

Erstbeschreibung

ESPER ([1784]: 178-179) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Nahrung der Raupe

NEL (1984) fand Eier und Raupen in Südfrankreich und klärte den biologischen Zyklus der Art auf. [lepidoptera.crimea.ua] nennt "Potentilla recta L. s. l." als Futterpflanze ("Кормовые растения") - ob es dazu auch Freilandbeobachtungen von der Krim gibt, bleibt unklar. Wolfgang Wagner macht auf seiner Artseite sehr konkrete Angaben: "In der Provence fand ich Eier und Raupen an Potentilla hirta (vgl. auch die Beobachtungen von Nel), in Griechenland an Potentilla recta und Potentilla hirta (Ei- und Raupenfunde im Falakron, Askion und bei den Prespa-Seen)."

HERNÁNDEZ-ROLDÁN et al. (2009) studierten eine Reliktpopulation in Spanien, wo sie auch Eier und Raupen an Potentilla recta fanden. Sie fassten zusammen: "The species is univoltine and overwinters as a third or fourth instar larva. The adults fly from May to July. The larval foodplants are Potentilla hirta L. (Rosaceae) in southeast France (Powell, 1911; Nel, 1984, 1985), P. recta L. in Greece and Spain (Tolman & Lewington, 1997; Blázquez et al., 2003; Vicente & Hernández-Roldán, 2007) and Abutilon avicennae Gaertn. (Malvaceae) in the orient (Guillaumin, 1964; Nel, 1984)." Dass die Art an Fingerkraut-Arten (Rosaceae) lebt, ist also abgesichert, die Angabe zur Chinesischen Strauchpappel dürfte hingegen sehr wahrscheinlich falsch sein: Abutilon theophrasti (= Abutilon avicennae) ist auch unter dem alten Synonym "Sida abutilon" zu finden - wahrscheinlich ist also schon die Namensgebung in der Erstbeschreibung für diesen Fehler verantwortlich.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Sida, eine Malvenart.“
SPULER 1 (1908: 75R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die detailliert von HEPPNER (1981) recherchierten Publikationsjahre.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Hesperiidae (Dickkopffalter)
EU 06900 Pyrgus sidae (ESPER, [1784]) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 21, 2017 19:09 von Jürgen Rodeland
Suche: