Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pyrausta Ostrinalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06606 Pyrausta ostrinalis (HÜBNER, [1796])

1-2: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km NE Bad Fischau, (Halb-)Trockenrasen, z.T. verbuschend, 280 m, 6. August 2004 (Fotos 1-2: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Italien, Südtirol, Umgebung von Taufers, 1000-1200 m, 24. Juli 2008 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
4: Frankreich, Normandie, oberhalb der Felsenküste von Etretat, 3. Juli 2008 (Freilandfoto: Rita Schmidlin), det. Franziska Bauer [Forum]
5-6: Schweiz, Sankt Gallen, Toggenburg, Selamatt, 1600 m, Alpweiden, 19. Mai 2007 (Fotos: Thomas Kissling), det. Thomas Kissling, conf. Iris Asal [Forum]
7-8: Deutschland, Sachsen, Burg bei Hoyerswerda, Tagebaurandgebiet, 111 m, 16. Juli 2011 (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
9: Deutschland, Thüringen, Umland der Burg Gleichen bei Gotha, 350 m, 5. Mai 2013, Tagfund (det. & fot.: Helga Schöps), conf. A. Lang [Forum]
10-11, 12-13 und 14, drei ♂♂ (2. Generation): Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Steinthaleben, 12. und 13. Juli 2013, Tagfunde (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer), conf. Christian Kaiser [Forum]
15, abgeflogenes ♀ (1. Generation): Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Steinthaleben, 8. Juni 2013, Tagfund (leg., det. & Foto: Heidrun Melzer), conf. Christian Kaiser [Forum]
16: Deutschland, Sachsen, Burg, 111 m, Ruderalflächen mit Sandthymian, 13. Juli 2013, am Tag (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

1-2: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Hoyerswerda, 120 m, Tagfang, 18. Juli 2008 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf)
3-4: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Boxberg, 124 m, Tagfang, 13. Mai 1996 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum 1-4]


Ähnliche Arten

Gegenüberstellung Pyrausta purpuralis und Pyrausta ostrinalis siehe [hier]

Gegenüberstellung von Merkmalen der Vorderflügeloberseite von Pyrausta purpuralis + Pyrausta ostrinalis einerseits und Pyrausta aurata anderseits sowie Hilfen zur Unterscheidung von Pyrausta purpuralis und Pyrausta ostrinalis von Axel Steiner siehe [hier]


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1796]: pl. 17 fig. 113) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Tagebaurandgebiet: Deutschland, Sachsen, Burg bei Hoyerswerda, 111 m, 16. Juli 2011 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2, südexponierter Kalk-Gips-Hang: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, in der Nähe der "Ochsenburg", 200-250 m, 8. Juni 2013 (Foto: Heidrun Melzer)
3, Kalk-Gips-Hügelgruppe "Kippenberg": Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, 200-220 m, 6. Juli 2013 (Foto: Heidrun Melzer)


Lebensweise

Pyrausta ostrinalis fliegt in zwei Generationen. Man kann den Falter um Polster von Sandthymian (Thymus serpyllum) finden, wovon sich - vermutlich - auch die Raupe ernährt. Er ist bei schönem Wetter auch tagsüber unterwegs. [Friedmar Graf]


Nahrung der Raupe

SLAMKA (2013) fasst zusammen: "The larva lives 5-6 and 8-4 in spun leaves of Labiatae (Mentha spp., Nepeta spp.) and Plantago. Pupates in spun leaves." Wie gut diese Angaben abgesichert sind, ist fraglich. Bei den von Friedmar Graf vorgestellten Tieren aus Ostsachsen drängt sich der Sand-Thymian als Raupen-Nahrungspflanze auf. Heidrun Melzer stellte fest: "In Thüringen wurde eine Raupe an Plantago media gefunden, konnte jedoch nicht erfolgreich gezüchtet werden: [Forumsbeitrag]. Hier besteht weiterer Untersuchungsbedarf."
Raupen-Abbildungen sind kaum zu finden. Eine Ausnahme stellt die Seite von Krzysztof Jonko [Motyle Europy] dar, auf der ein Raupen-Foto von Jarosław Buszko aus Polen an Thymian gezeigt wird; als Raupennahrungspflanze wird dort auch lediglich Thymus genannt. Insgesamt besteht hier noch erheblicher Klärungsbedarf. Schon GOATER (1986) hatte konstatiert: "The early stages have yet to be worked out".

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06606 Pyrausta ostrinalis (HÜBNER, [1796]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 10, 2016 9:29 von Erwin Rennwald
Suche: