Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pterotopteryx Dodecadactyla

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Alucitidae (Federgeistchen)
EU M-EU 05337 Pterotopteryx dodecadactyla HÜBNER, [1813] - Gelbliches Geißblatt-Geistchen

1-4, ♀: Schweiz, Bern, La Neuveville, 540 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, 9. Juli 2011, Anschwellungen in jungen Trieben von Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), e.l. 31. Juli 2011 (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]


Raupe

1-3, erwachsene Raupe: Schweiz, Neuchâtel, Cornaux, 490 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, in Anschwellungen junger Triebe von Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), 15. Juli 2009 (leg., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-3, Zweiganschwellung und Frassgang in jungen Trieben von Heckenkirsche (Lonicera xylosteum): Schweiz, Neuchâtel, Cornaux, 490 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, 15. Juli 2009 (leg., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
4, mit Raupe besetzter Zweig von Lonicera xylosteum: Schweiz, Bern, La Neuveville, 540 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, 9. Juli 2011 (leg., cult., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]

Die Anwesenheit einer Raupe verrät sich in den Jungzweigen durch eine sanfte Verdickung (Bild 1). Manchmal ist diese leichter zu erspüren als zu sehen. Sehr feiner Kotauswurf durch ein kleines Loch am unteren Ende der Zweiganschwellung (Bild 2) ist ein weiterer Hinweis auf den Bewohner. Die Raupe lebt im Mark des Zweiges in einem Gang, der etwa die Länge der Verdickung hat und mit Gespinst und Kot ausgefüllt ist (Bild 3). Die Auswurflöcher sind entweder unverschlossen oder, wie im Bild 4, mit einem feinen Gespinstdeckel versehen. (Rudolf Bryner)


Puppe

1-2: Schweiz, Bern, La Neuveville, 540 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, 9. Juli 2011, Anschwellungen in jungen Trieben von Lonicera xylosteum, Raupe hat den Zweig am 12. Juli 2011 verlassen und sich am Boden des Zuchtbehälters verpuppt (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]



Diagnose

1: (Foto: Peter Buchner), coll. TLMF
2-3: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"

Schlüssel-Merkmale

Gesamteindruck

Kontrastreich, die 2 dunklen Binden deutlich von der hellen Grundfarbe abgesetzt. Innere Binde recht gleichmäßig.

Weiters ist mir aufgefallen (kein Hinweis in der Literatur, ob Zufall oder brauchbar als Hilfsmerkmal?):

a) Fühler von oben deutlich gleichmäßig hell-dunkel geringelt. (Einschub-Bild)
b) "Zwischenfleck" (blauer Kreis) der ersten Feder sehr klein, den Hinterrand derselben nicht erreichend.

Fazit

Steht also abseits der eigentlichen Alucitas und ist wohl unschwer zu erkennen. Jetzt eine eigene Gattung: Pteropteryx dodecadactyla. [Peter Buchner]


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1813]: pl. 6 fig. 29) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat und Raupennahrungspflanze

1, Waldrand in einer Lichtung mit Roter Heckenkirsche (Lonicera xylosteum): Schweiz, Neuchâtel, Le Landeron, 650 m, 15. Juli 2009 (Foto: Rudolf Bryner)

Befallen werden ausschliesslich die im Verlauf des Frühlings und Frühsommers in die Höhe geschossenen Jungzweige des Busches, wie sie im Bild zu sehen sind. In älteren Zweigen kann man die jetzt leeren Befallsstellen früherer Jahre finden. (Rudolf Bryner)


Parasitoide

1, Hymenopterenlarve nach Verlassen der Wirtsraupe: Schweiz, Neuchâtel, Cornaux, 490 m, Unterholz in lichtem Eichenwald, 15. Juli 2009, Anschwellungen in jungen Trieben von Lonicera xylosteum (leg., cult., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]

Der Befall der Raupen durch parasitoide Hymenoptera (und Diptera?) ist nach meinen Beobachtungen extrem hoch, vermutlich einer der wichtigsten Gründe, dass der Fund von befallenen Zweigen noch lange keine Garantie für eine erfolgreiche Zucht ist. (Rudolf Bryner)



Weitere Informationen

Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Alucitidae (Federgeistchen)
EU M-EU 05337 Pterotopteryx dodecadactyla HÜBNER, [1813] - Gelbliches Geißblatt-Geistchen art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 22, 2015 14:03 von Michel Kettner
Suche: