Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pseudoterpna Coronillaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 07966 Pseudoterpna coronillaria (HÜBNER, [1817])

Nominotypische Unterart

1: Spanien, Andalusien, bei Benadalid, ca. 800 m, e.l. leg. 4. April 2007 an Ginster, geschlüpft am 5. Mai 2007 (Studiofoto: Stefan Ratering), cult. & det. Stefan Ratering, conf. Egbert Friedrich [Forum]
2, ♂: Italien, Sizilien, Insel Lipari, Campingplatz Canneto, 4 m, 19. Mai 2013, Lichtfang (Foto: Jürgen Zuleger), conf. Erwin Rennwald [Forum]
3-4: Frankreich, Korsika, Haute-Corse, Solenzara, Travo-Tal, 100 m, 3. Juni 2015, Lichtfang (Foto & det.: Eva Benedikt) [Forum]
5: Frankreich, Korsika, Corse-du-Sud, Bonifacio, Küste, 30 m, 31. Mai 2015 (Foto am Leuchttuch & det: Eva Benedikt) [Forum]
6: Italien, Sizilien, Insel Lipari, Camping Canneto, 3 m, 12. Mai 2017, Nachtfund (det. & fot.: Jürgen Zuleger), conf. Jürgen Peter [Forum]


Ssp. axillaria GUENÉE, 1858

1-2, ♂: Zypern, Umg. Paphos, Kidasi, 250 m, 24. Oktober 2008, Lichtfang (Fotos: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
3: Zypern, Bezirk Paphos, westlicher Teil (bei Polis), 100 m, gebüschreiches Gelände, 20. Oktober 2012, am Licht (Foto: Mike Hardman), conf. Egbert Friedrich) [Forum]
4: Zypern, Paphos, Kidasi, am Fluss Dhiarizos, 260 m, 4. November 2012, am Köder (det. & fot. Daniel Bolt) [Forum]
5, ♀: Zypern, Troodos-Gebirge, Arminou, 660 m, 4. November 2012, Lichtfang, (leg., phot. & det.: Egbert Friedrich) [Forum]
6, ♀: Zypern, Troodos-Gebirge, nördl. Agios Nikolaos, Kefalos-Brücke am Fluss Mylikouri, 520 m, e.o. Zucht, Weibchen: 3. April 2013, Lichtfang (leg., cult., det. & Foto: Egbert Friedrich) [Forum]


Ssp. cinerascens (ZELLER, 1847)

1: Griechenland, Insel Samos, Kokkari, 10 m, 8. Mai 2008, am Hotellicht (Foto: Dieter Fritsch), leg. & det. Dieter Fritsch


Raupe

1: Spanien, Andalusien, bei Benadalid, ca. 800 m, an Ginster, 4. April 2007 (Studiofoto: Stefan Ratering), leg., cult. & det. Stefan Ratering [Forum]



Diagnose

Nominotypische Unterart

1-2, 3-4 & 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, ♂: Spanien, Katalonien, Vidreres, Puig Ventos, Lichtfang, 25. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner
9, ♂: Frankreich, Korsika, Corse-du-Sud, Bonifacio, Küste, 30 m, 31. Mai 2015 (leg. Benedikt & Deutsch, det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum]

1-2, 3-4 & 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, ♀: Spanien, Katalonien, Vidreres, Puig Ventos, Lichtfang, 25. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner


Ssp. axillaria GUENÉE, 1858

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Pseudoterpna coronillaria und P. corsicaria lassen sich an der Stirn zwischen den Augen unterscheiden:
schwarze Stirn = Pseudoterpna coronillaria
helle Stirn = Pseudoterpna corsicaria

Nach ROBINEAU, Roland: Guide des papillons nocturnes de France ("Pseudoterpna corsicaria, proche de Pseudoterpna coronillaria mais avec le front de couleur claire entre les yeux")

Falter links, ♂ Pseudoterpna coronillaria: Daten siehe Diagnosebild 1 in der Bestimmungshilfe
Falter rechts, ♂ Pseudoterpna corsicaria: Daten siehe Diagnosebild 3-4 in der Bestimmungshilfe


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1817]: pl. 93 figs. 479-482) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Frankreich, Korsika, Haute-Corse, Solenzara, Travo-Tal, 100 m, 4. Juni 2015 (Foto: Eva Benedikt) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

coronilla Wickenart, als angebliche Nährpflanze der Raupe.“
SPULER 2 (1910: 2R)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Verbreitung

Auf Zypern fliegt neben der endemischen P. rectistrigaria auch die weiter verbreitete Pseudoterpna coronillaria axillaria. (Egbert Friedrich)

FRITSCH et al. (2014) weisen unter Bezugnahme auf HAUSMANN (2001) darauf hin, dass die ssp. cinerascens (ZELLER, 1847) in Europa nur von wenigen Plätzen bekannt ist und als hochgradig gefährdet gilt. Auf der griechischen Insel Samos wurden Falter dieser Unterart vereinzelt nachgewiesen sowie Raupen an Calicotome villosa gefunden.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 07966 Pseudoterpna coronillaria (HÜBNER, [1817]) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 13, 2017 11:57 von Michel Kettner
Suche: