Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pseudopostega Auritella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Opostegidae
EU M-EU 00318 Pseudopostega auritella (HÜBNER, [1813]) - Wolfstrapp-Augendeckelfalter

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Jakowlewskaja, 22. Juni 2014 (det. & Studiofoto: Ilya Ustyantsev) [Forum]
2-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 17. Juni 2016 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Ilya Ustyantsev [Forum]
4-5: Deutschland, Sachsen, Zittauer Gebirge, Umgebung Waltersdorf Windgasse, 435 m, 30. Juni 2018, am Licht (leg., det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Dänemark, Nordwest-Sjælland, Tissø Øst, 18. Juli 1981 (leg., det. & fot. Eivind Palm) [Forum]


Erstbeschreibung

HÜBNER, J. [1813: pl. 57 fig. 387] [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Hinweis: Die grauschwarzen Partien der Vorderflügel auf diesem Bild waren ursprünglich weiß oder silberweiß (chemische Umwandlung des Farbstoffs Bleiweiß).



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) sind die alten Angaben zur Sumpfdotterblume (Caltha palustris) wenig glaubhaft. Plausibler ist da der Wolfstrapp (Lycopus europaeus), um den schon zahlreiche schwärmende Falter beobachtet worden sind. Doch die Autoren bleiben vorsichtig: "Such a confusion of hostplants could easily take place, where Caltha and Lycopus are frequently growing together. Without any more precise data, it is unwise to cite either of the two as hostplant of auritella." Doch während der Kontrolle der Druckfahnen zum Buch kam die erlösende Beobachtung: "Note added in proof. It can now be confirmed that Lycopus europaeus is the hostplant of auritella. On a locality in the Netherlands (Schinveld), where adults were taken in numbers, I observed in October 1988 very thin and Long barkmines in stems of Lycopus, which eventually lead to a few dead larvae, with headcapsules, very similar to known opostegis larvae. The mines (with thin central frass) gradually enter deeper tissues of the stem. No living larvae were yet observed."
Auf der [Wikipedia-Artseite, abgefragt 23. November 2017] ist zu lesen: "The larvae are known to feed on Lycopus europaeus. They mine the stems of their host plant. The mine has the form of a long (about 20 cm), inconspicuous gallery." - die genaue Quelle hierfür ist mir nicht bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Nach BRYNER et al. (2004) kommt die Art auch in der Schweiz vor.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Opostegidae
EU M-EU 00318 Pseudopostega auritella (HÜBNER, [1813]) - Wolfstrapp-Augendeckelfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 30, 2018 17:34 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: