Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pseudochazara Amalthea

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU 07461c Pseudochazara amalthea (FRIVALDSZKY, 1845) Artstatus unsicher!

1, ♂ der ssp. amalthea: Griechenland, Peloponnes, Achaia, oberhalb Kalavrita, 800 m, 3. Juni 2009 (Freilandfoto: Heiner Ziegler) [Forum]
2, ♀ der ssp. amalthea: Griechenland, Peloponnes, Achaia, oberhalb Kalavrita, 800 m, 4. Juni 2009 (Freilandfoto: Heiner Ziegler) [Forum]
3, ♂ der ssp. amalthea: Griechenland, Kreta, Psiloritis-Gebirge 1300 m, in steiniger, karger Gestrüppvegetation, 10. September 2010 (det. & Freilandfoto: Hildegard Stalder) [Forum]
4, ♀ der ssp. amalthea: Griechenland, Peloponnes, Achaia, Kalavrita, 820 m, 4. Juni 2009 (Foto: Martin Albrecht), det. Jürgen Hensle & Christian Papé [Forum]
5, ♂ der ssp. amalthea: Griechenland, Kreta, Ossagebirge, Spilia, 6. Juni 2007 (Freilandfoto: Walter Schön), det. Markus Schwibinger & Jürgen Hensle [Forum]
6, ♂ der ssp. amalthea: Griechenland, Epiros, Katara-Pass, ca. 1650 m, 19. Juli 2018 (det. & fot.: Jochen Kostewitz) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1, weibliche Raupe der ssp. amalthea: Griechenland, Peloponnes, vic. Egio, 11. Mai 2005 (Studiofoto: Tristan Lafranchis), det. Tristan Lafranchis [Forum]


Puppe

1, ssp. amalthea: Griechenland, Peloponnes, vic. Egio, 23. Mai 2005 (Studiofoto: Tristan Lafranchis), det. Tristan Lafranchis [Forum]


Ei

1, ssp. amalthea: Griechenland, Epirus, Smolikas Oros, 1800 m, 19. August 2000 (Freilandfoto: Tristan Lafranchis), det. Tristan Lafranchis [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, ♂ ssp. amalthea FRIVALDSKY, 1845: Griechenland, Panagia, östlich vom Katara-Paß, 5. Juni 1999 (leg., det. & fot: Michel Kettner)


Weibchen

1-3, ♀: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

FRIVALDSZKY (1845: 186-187, pl. 3 fig. 3-4) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Unterarten


Taxonomie und Faunistik

Pseudochazara amalthea wurde bisher meist als Unterart von Pseudochazara anthelea behandelt, so bis zum 7. Januar 2019 auch im Lepiforum. WIEMERS et al. (2018) bestehen jetzt aber darauf, die beiden Taxa als getrennte Arten zu behandeln: "Based on differentiation in mtDNA (barcodes) and differences in morphology, Pseudochazara amalthea and P. tisiphone are considered separate species from allopatric P. anthelea and P. mniszechii respectively (Verovnik and Wiemers 2016)."

Pseudochazara anthelea wurde aus der Türkei beschrieben; die nominotypische Unterart umschließt an ihrer Westgrenze auch die der Türkei vorgelagerten ostgriechischen Inseln. Tiere von Zypern werden mitunter als eigene, nahe verwandte Unterart abgetrennt: ssp. acamanthis (REBEL, 1916)
Sehr viel stärker von der Nominatunterart verschieden sind die Tiere von Kreta und dem griechischen Festland. Sie wurden klassischerweise als Pseudochazara anthelea ssp. amalthea abgetrennt, teilweise aber auch schon länger als eigene Art - Pseudochazara amalthea (FRIVALDSKY, 1845) - behandelt. Das Taxon wurde von Kreta beschrieben, seine Verbreitung reicht von dort nordwärts durch ganz Griechenland bis nach Albanien und Bulgarien (Struma-Tal); Tiere aus Mazedonien, Bosnien und Herzegowina werden bei einer Fassung als Art als ssp. schawerdae (FRUHSTORFER, 1908) abgetrennt.

VEROVNIK & WIEMERS (2016) stellten beim Barcoding deutliche Unterschiede zwischen Pseudochazara anthelea ssp. anthelea und ssp. amalthea fest - mit 1,5 % deutet das auf klar unterschiedene Unterarten hin, die aber wegen der Unterschiede im Erscheinungsbild durchaus auch eine Trennung auf Artniveau rechtfertigen könnten. Sie schrieben: "It is important to note that the average genetic distance between two geographically separated subspecies, P. anthelea anthelea from Asia Minor and neighbouring islands, and P. anthelea amalthea from the Balkan Peninsula was 1.5%. This result is indicative for differentiation into distinct species as predicted by Kudrna et al. (2011)."

Man kann die beiden Taxa also als unterschiedliche Arten sehen, aber man muss es nicht.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU 07461c Pseudochazara amalthea (FRIVALDSZKY, 1845) Artstatus unsicher! non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 9, 2019 15:58 von Michel Kettner
Suche: