Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pseudluperina Pozzii

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU M-EU 09811 Pseudluperina pozzii (CURÒ, 1883) - Pozzis Graswurzeleule



Diagnose

Weibchen

1-3, ♀: Italien, Südtirol, Stilfserjoch, det. F. Dannehl (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

CURÒ (1883) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Aus Deutschland liegen nur Meldungen vor 1980 aus Bayern und Baden-Württemberg vor (GAEDIKE & HEINICKE 1999). Zu Baden-Württemberg schreibt STEINER (1998): "L. pozzi ist aus Südwestdeutschland nur in einem einzelnen Exemplar bekannt, das am 16.8.1963 von G. Baisch im Federseegebiet gefangen wurde ... Vermutlich handelt es sich um ein zugewandertes (oder eingeschlepptes) Exemplar. In Südbayern scheint die Art gelegentlich aus den alpinen Flußtälern kommend in die Ebene einzufliegen (WOLFSBERGER 1974). Sie besiedelt "trockene und warme Stellen, meist Ruderal- und Sukzessionsflächen breiter Gebirgsflüsse" (HACKER 1989)." WOLF & HACKER (2004 ["2003"]) stufen die Art für die Naturräume "Ostbayerisches Grundgebirge" und "Tertiär-Hügelland und voralpine Schotterplatten" - und damit für ganz Bayern - als "ausgestorben oder verschollen" ein. Da es seither keine Wiederfunde mehr gab, müssen WACHLIN & BOLZ (2012) diese Einstufung auch für Deutschland übernehmen; letztes Nachweisjahr war demnach 1964.

Auch aus der Schweiz sind keine ganz aktuellen Nachweise bekannt und die ehemaligen Meldungen schwer verständlich. So schreibt das SWISSLEPTEAM (2010): "Aus der Faunenregion Graubünden liegen nur sehr alte Funddaten vor (SCHMID 2007). Ein fragliches Exemplar aus Zürich (14.08.1893, mit einer Etikette "Type von L. standfussi") liegt in der Sammlung der ETH Zürich vor. Die einzige aktuelle Fundangabe stammt von Lully GE (09.08.1991, leg. und det. M. Hächler). Es ist jedoch auch in diesem Fall möglich, dass es sich um einen Einwanderer handelt."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU M-EU 09811 Pseudluperina pozzii (CURÒ, 1883) - Pozzis Graswurzeleule diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 19, 2019 20:04 von Michel Kettner
Suche: